Lokalsport

Ein Sprinter im Bergtrikot

Rumelange. Jannik Steimle war Mann des Tages auf der zweiten Etappe der Fleche du Sud in Luxemburg. Der 22-jährige Nachwuchsprofi aus Weilheim wurde auf dem 151 Kilometer langen Tagesabschnitt nach Rumelange nach einer mehr als hundert Kilometer langen Fluchtfahrt erst auf den letzten Metern eingeholt und wurde im Massensprint noch Siebter. Damit rückt der sprintstarke Allrounder aus dem Team Vorarlberg in der Gesamtwertung auf Platz fünf. Bemerkenswert: Steimle sicherte sich bei seiner Flucht sämtliche Bergwertungen und schlüpfte anschließend ins Bergtrikot.tb

Anzeige