Lokalsport

Eine Sorge weniger

Handball Weilheims Frauen verschaffen sich in Neuffen Luft nach hinten.

Neuffen. Für einen Befreiungsschlag haben die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim am Samstag in Neuffen gesorgt. Dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung holten die Gäste mit einem 31:24-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des Turnerbunds zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Weilheim begann hoch motiviert und erwischte einen Blitzstart. Doch die Gastgeberinnen glichen die schnelle 3:0-Führung nach vier Minuten umgehend wieder aus. Weilheims Trainer An-dreas Klöhn trieb seine Mannschaft weiter an und die hielt das Tempo hoch. Die Gäste überzeugten mit viel Druck im Angriff und nahmen einen knappen Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Anders als zuletzt, kam Weilheim diesmal konzentriert aus der Kabine. Konsequent herausgespielte Torchancen und eine konzentrierte Abwehrarbeit mit einer gut aufgelegten Britta Braun im Weilheimer Tor sicherten den Vorsprung. Zwischenzeitlich führten die Weilheimerinnen beim 23:13 Mitte der zweiten Hälfte mit zehn Toren. In der Schlussphase bäumte sich der Gegner dann noch einmal auf, doch der TSV ließ sich davon nur wenig beeindrucken und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Weilheim ist damit Achter und empfängt kommenden Samstag die SG Lenningen zum Derby in der Lindachsporthallexv

Spielstenogramm

TSV Weilheim: Braun, M. Sigel; Moll (1), Bachofer, Kehrer (4), Veith (5), Ulmer (9), Böhm, Schmid (3), N. Sigel, Attinger (1), Leins (1), Reichle (2), Stark (5/3)

Anzeige