Lokalsport

Einfach nur Schade

Frauenfußball Der TSV Wendlingen verliert das Verbandsliga-Derby gegen den FV 09 Nürtingen knapp mit 0:1.

Wendlingen. Vierte Niederlage im vierten Spiel für die VerbandsligaFußballerinnen des TSV Wendlingen. Im Lokalknaller gegen den FV 09 Nürtingen unterlag der Aufsteiger im heimischen Speck durch ein spätes Tor von Lea Schade mit 0:1.

Die Nürtingerinnen waren von Anfang an bedacht, das Spiel an sich zu reißen. Da die Wendlinger Mädels gut dagegen hielten, bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Chancen. In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste auf den Führungstreffer und versuchten, zielstrebig nach vorne zu spielen. Die Wendlinger Abwehr stand jedoch sicher und ließ keine Torchancen zu. In der 63. Minute gab es jedoch eine kleine Unsicherheit in der Wendlinger Abwehr, aber Melanie Faßbender klärte einen Nürtinger Schussversuch vor der Torlinie. Emotionaler Moment dann in der 69. Minute. Nach achtmonatiger Verletzungspause wurde Paulina Schad erstmals wieder eingesetzt.

In der 77. dann die nächste Unachtsamkeit in der Wendlinger Abwehr, die Nürtingens Lea Schade zum 1:0 für die Gäste nutzt. Obwohl die Wendlingerinnen danach nochmals alles nach vorne warfen, blieb es beim knappen Derbysieg für die „Nullneuner“-Frauen, die damit ihre Tabellenführung verteidigten. Der TSVW bleibt hingegen Vorletzter.ust

Spielstenogramm

TSV Wendlingen: Wager - Stenzel, Richter, Witzler, Faßbender - Ensminger, Bestenlehner, Klopp (68. Schad), Streicher - Haußmann, Fichtner (45. Kopatsch)

FV09 Nürtingen: Maisch - Urbanitsch, Twardoch, Mauthe, Ehrlich - Vural (74. Schade), Teschner, Fay, Willemsen - Endlicher (53. Walter), Schmid (74. Bieber)

Tore: 0:1 Schade (77.)

Gelbe Karten: Haußmann, Ensminger, Klopp, Twardoch, Ehrlich, Fay

Schiedsrichter: Sandro Nasti (Esslingen)

Zuschauer: 160

Anzeige