Lokalsport

Einrollen für den Auftakt in Neidlingen

NAtionalmannschaft Training Inliner AlpinTrainer Emil Schmohl 3facher Weltcup Sieger WeltmeisterMarco Walz
NAtionalmannschaft Training Inliner AlpinTrainer Emil Schmohl 3facher Weltcup Sieger WeltmeisterMarco Walz

Fast die komplette Nationalmannschaft im Inline-Alpinslalom hat sich zu Beginn der Woche eingerollt für das Auftaktrennen im Ba-Wü-Cup am Samstag in Neidlingen. Es ist das erste Rennen überhaupt in dieser Saison für die Skater. Der neue Asphaltbelag auf dem Radweg zwischen Dettingen und der Hahnweide bot Nationaltrainer Emil Schmohl (SC Unterensingen) und seinen Slalomspezialisten bis zum Montag optimale Trainingsbedingungen. Wie viel das wert war, wird sich am Samstag ab 11 Uhr zeigen. Dann beginnt in der Schönbuchstraße beim Sportgelände in Neidlingen das erste von insgesamt vier Rennen um den Ba-Wü-Inline-Slalomcup. Nach den beiden Rennen im Juni und Juli in Nagold und Degmarn findet der Abschluss am 30. September in Dettingen statt. In Neidlingen wird am Samstag in zehn männlichen und weiblichen Altersklassen gestartet. Die Strecke in der Schönbuchstraße ist 180 Meter lang, mit einem Gefälle von bis zu zehn Prozent. Die Hoffnungen beim Gastgeber TV Neidlingen ruhen auf drei Jugendlichen: Paul Dopatka (12) sowie Marie (13) und Moritz Prinzing ((15) sind Anwärter auf einen Podiumsplatz in ihrer Altersklasse. Der Renntag beginnt bereits um 9 Uhr mit dem Skitty-Cup für die Jüngsten im Schulhof der Neidlinger Grundschule.tb/Foto: Carsten Riedl

Anzeige