Lokalsport

Eisele glänzt zum Saisonabschluss

Berlin. Lukas Eisele von der LG Filder hat beim Nachwuchs-Cupfinale des Deutschen Leichtathletikverbands in Berlin mit dem dritten Platz bei der U23 geglänzt. Auch in der Gesamtwertung reichte es für Bronze.

Gewertet wurden hier die zwei schnellsten Zehn-Kilometer-Straßenläufe der Saison. Zuvor war Eisele in Paderborn 29,54 Minuten gelaufen. In Berlin waren auf dem komplett flachen Rundkurs ebenfalls schnelle Zeiten garantiert. Nach dem Start am Schloss Charlottenburg ging es über die Straße des 17. Juni zur Siegessäule, weiter durch den Zoo Berlin und von da wieder zurück zum Schloss Charlottenburg. Ob und wie viele Sehenswürdigkeiten Lukas Eisele während des Rennens davon wahrgenommen hat, bleibt sein Geheimnis. Dafür schaffte der 20-jährige Schützling von Rudi Persch (Nürtingen) mit 30,32 Minuten die anvisierte gute Zeit. Hinter Amanal Pedros (SV Brackwede) und Sebastian Hendel (LG Vogtland) reichte diese Zeit zum dritten Platz.

In der Addition seiner beiden schnellsten Straßenrennen landete Eisele auch in der Gesamtwertung auf dem dritten Platz der unter 23-Jährigen.mm

Anzeige