Lokalsport

Eisenhardt wechselt nach Echterdingen

Fußball Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Der bisherige Weilheimer Trainer übernimmt im Sommer Ligarivale TVE.

Weilheim. Die Spatzen pfiffen es zuletzt so laut von Dächern, dass einem fast schon die Ohren wehtaten: Wie in der gestrigen Ausgabe angedeutet, wird Christopher Eisenhardt zur neuen Saison Trainer von Fußball-Landesligist TV Echterdingen, wo er den scheidenden Mario Estasi (hört auf) beerbt. Der aktuelle Coach des TSV Weilheim hat vor drei Wochen seinen Abschied von der Limburg im Sommer bekannt gegeben, nachdem es dort Differenzen um die Ausrichtung des Vereins unter Neu-Abteilungsleiter Paul Schrievers gegeben hatte.

Beim TVE, wo er mit den Spielern Valentin Haug und David Hertel auf ehemalige Weggefährten aus gemeinsamen Tagen beim VfL Kirchheim treffen wird, hat Eisenhardt einen Einjahresvertrag unterschrieben. „Echterdingen ist ein Traditionsverein, der immer im oberen Tabellendrittel mitspielen will. Diesen Anspruch habe ich auch“, sagt der 34-Jährige, für den sich der Wechsel auch privat lohnt: Eisenhardt wohnt im benachbarten Sielmingen, was den Anfahrtsweg ins Training für den zweifachen Familienvater deutlich verkürzt.

Weilheimer suchen noch

Während die Verantwortlichen in den Goldäckern die Trainerfrage für kommende Saison rasch beantwortet haben, sind die Kollegen in Weilheim nach wie vor auf der Suche. Den Spielern wurde mitgeteilt, dass sie sich noch gedulden müssten, ehe Eisenhardts Nachfolger feststeht. Dabei drängt die Zeit, denn seit dieser seinen Abschied angekündigt hat, sind die TSVW-Kicker in der Region heiß umworben - auch vom TVE. „Ich könnte mir vorstellen, dass ein paar Spieler mit mir wechseln wollen“, sagt Eisenhardt, dessen Terminplan in den kommenden Wochen voll wird: Neben den Trainingseinheiten in Weilheim muss er regelmäßig in Echterdingen aufschlagen, um Mannschaft und Umfeld kennenzulernen und die neue Saison zu planen.

Einen Haken kann er dabei wohl schon machen: Da sein bisheriger Co-Trainer Danell Stumpe aus privaten Gründen nicht mit nach Echterdingen geht, hat Eisenhardt den ehemaligen TSVW-Kapitän angefragt: Daniel Heisig hat seine Laufbahn im Winter beendet und ist berufsbedingt umgezogen: nach Echterdingen.Peter Eidemüller

Anzeige