Lokalsport

Entlastung unter den Körben

Knights verpflichten US-Forward Hassell – Burnettes Vertrag nicht verlängert

Ein Amerikaner kommt, einer geht: Während Ernest Hassel die Knights unter den Körben entlasten soll, wurde Tim Burnettes Vertrag nicht verlängert.

Obwohl sein Vertag nicht verlängert wurde, wollen die Knights-Verantwortlichen Publikumsliebling Tim Burnette an das Kirchheimer
Obwohl sein Vertag nicht verlängert wurde, wollen die Knights-Verantwortlichen Publikumsliebling Tim Burnette an das Kirchheimer Basketballprogramm binden. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. Mit Ernest Hassell stößt ein weiterer US-Forward zum Knights-Team. Der 32-jährige Soldat ist in Stuttgart stationiert und wird bei den Korbjägern für zusätzliche Stabilität sorgen. „Er hat zwar einige Jahre keinen professionellen Basketball betrieben, wir waren aber positiv überrascht davon, wie er sich präsentiert hat. Er spielt sehr clever und abgezockt, ist dazu kräftig gebaut und verteidigt stark“, lobt Knights-Coach Michael Mai.

Der 2,01 Meter große Linkshänder wird weiterhin seiner Hauptaufgabe auf der Army Base in Stuttgart-Vaihingen nachgehen, den Rittern aber bei den Abendeinheiten und allen Spielen zur Verfügung stehen. „Ernest sorgt für weitere Entlastung unter den Körben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm einen erfahrenen Haudegen gewinnen konnten. Da er allerdings nicht in Vollzeit für uns tätig sein kann, werden wir einen weiteren US-Forward und noch einen US-Guard verpflichten. Das ist weiterhin so geplant“, betont Mai.

Nicht zurückkehren wird hingegen Tim Burnette. Die Ritter entschieden sich nach einigen Gesprächen mit dem Guard, den Vertrag nicht zu verlängern. Burnette soll allerdings mittelfristig in das Kirchheimer Basketballprogramm integriert werden. „Es war eine schwierige Entscheidung, aber aufgrund seiner beruflichen Belastung hat es aus sportlicher Sicht wenig Sinn gemacht. Wir wollen ihn aber trotzdem bei uns miteinbeziehen und hoffen, dass er in Kirchheim bleibt“, erklärte Mai.

Am kommenden Montag (15. August) startet die Saison 2016/17 für Kirchheims Zweitligabasketballer. Dann nämlich versammeln sich die Ritter um Trainer Mai zum Trainingsauftakt. Um sich ideal auf das erste Ligaspiel am 25. September in Dresden vorzubereiten, werden die Knights einige Test- und Vorbereitungsspiele absolvieren – das erste bereits am 20. August in der Sporthalle Stadtmitte. Nach einem öffentlichen Training treffen die Ritter auf die Walter Tigers Tübingen. „Wir wollen unseren Fans einen Eindruck davon vermitteln, wie eine Saisonvorbereitung aussieht. Dabei werden wir ein reguläres Training durchführen, aber insbesondere spezielle Spielsituationen durchgehen und diese auch im regulären Spielformat trainieren. Die Trainer werden dabei öfter als gewohnt die Möglichkeit haben, kurz zu unterbrechen und auf die spezielle Situation einzugehen, aber für unsere Fans dürfte das hochinteressant sein“, so Mai. Der Bundesligist aus Tübingen dürfte dabei ein erster Prüfstein für die neue Rittertruppe sein. Los geht’s um 19 Uhr.

Acht Tage später findet die offizielle Mannschaftspräsentation in der Sporthalle Stadtmitte statt. Im Rahmen des Spiels gegen die Weißenhorn Youngsters werden die neuen Ritter vorgestellt und den Fans präsentiert. Nach dem Spiel erhalten die Fans die Möglichkeit, die Spieler im Foyer der Sporthalle Stadtmitte im persönlichen Gespräch kennenzulernen. Beginn der Partie gegen Weißenhorn ist um 18 Uhr. Die Mannschaftspräsentation erfolgt bereits ab 16.30 Uhr.

Ein weiteres Highlight der Vorbereitung findet am 4. September statt. Dann treffen die Kirchheimer auf den Lokalrivalen und Aufsteiger aus Ehingen. Insbesondere für den langjährigen Ritterkapitän Radi Tomasevic ist es – wie bereits im Vorjahr – eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Spielbeginn ist um 17 Uhr.cs

Tests gegen Hanau, Elchingen und Nördlingen

Weitere Heimspiele der Knights in der Saisonvorbereitung finden am 10. September gegen Pro-A-Ligist Hanau (18 Uhr), am 14. September um 20 Uhr gegen Elchingen (Pro B) und am 17. September gegen Nördlingen (Pro B) um 19 Uhr. Änderungen möglich Im Verlaufe der Vorbereitung kann es sowohl zu Terminänderungen als auch weiteren kurzfristig anberaumten Spielen kommen. Diese werden frühestmöglich kommuniziert. Eintritt Bei allen Testspielen zahlen Erwachsene fünf, Ermäßigte und Schüler drei Euro Eintritt.pm

Anzeige