Lokalsport

Enttäuschung über Bronze bei den Württembergischen

SONY DSC
SONY DSC

Einen Rückschlag mussten die Sportgymnastinnen des TSV Ötlingen bei den württembergischen Titelkämpfen in Schwäbisch Gmünd einstecken. Nach den Erfolgen bei den Landesmeisterschaften vor einer Woche kam die Gruppe des TSVÖ mit Leonie Reiterer, Viktoria Maier, Asli Balikci, Yelda Polat und Meltem Saglik (Foto) in der freien Wettkampfklasse nach vielen kleineren Fehlern diesmal nicht über Platz drei hinaus. Den Titel holte der TSV Schmiden vor dem Team aus Tübingen. Schlimmer erwischte es die Jugendwettkampfgruppe aus Ötlingen, die als Favorit angetreten war. Patricia Wetter, Lilly Fischer, Marie Gommel, Celine Lusiak, Venera Ejupi und Pia Müller riss nach einem Patzer im ersten Durchgang völlig der Faden. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Achtbare Ergebnisse erzielten zwei Schüler-Duos des TSV in der Wettkampfklasse bis zwölf Jahre. Sophia Spreitzer und Letizia Alagna belegten einen respektablen vierten Platz. Anastasia Kwint und Emilie Sawin wurden wie schon bei den Landesmeisterschaften Achte.tb/Foto: privat


Anzeige