Lokalsport

Erfolge an den Trainingsgeräten

VfL-Turnnachwuchs glänzt bei württembergischen Meisterschaften in der Raunersporthalle

VfL-Turnerin Sophie Stiffel hat bei ihrem ersten Auftritt bei württembergischen Meisterschaften die Silbermedaille in der Altersklasse acht geholt .

Volles Haus in der Raunersporthalle: Die Nachwuchsmeisterschaften in Kirchheim lockten viele Zuschauer. Foto: Mirko Lehnen
Volles Haus in der Raunersporthalle: Die Nachwuchsmeisterschaften in Kirchheim lockten viele Zuschauer. Foto: Mirko Lehnen

Kirchheim. Die Nachwuchsturnerinnen der Altersklassen acht bis zehn fanden mit Emily Lay (TSV Berkheim/AK10), Amelie Pfeil (TG Böckingen/AK9) und Helen Kevric (SV Ostfildern/AK8) die neuen Meister in der Raunersporthalle.

Anzeige

An ihren Trainingsgeräten konnten die vier Kirchheimer Starterinnen ihr Können zeigen. Wie vielen anderen Mädchen unterliefen den VfL-Kindern der Altersklasse acht noch viele Fehler und zeigten auf, worauf sie auf ihrem Weg in höhere Klassen achten müssen.

In dem mit 13 Turnerinnen besetzten Teilnehmerfeld zeigte Sophie Stiffel überzeugende Leistungen, vor allem am Schwebebalken brillierte sie mit der einzigen 13er-Wertung. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen kristallisierte sich am Sprung und Stufenbarren heraus. Es fiel jedes Mal zugunsten von Helen Kevric heraus. Beim Bodenturnen unterlief Sophie Stiffel ein unerwarteter Fehler. Dennoch war ihr zweiter Platz nie gefährdet.

Lara Petruz, bereits Landesfinalsiegerin im diesjährigen Pflichtprogramm, konnte ihre Trainingsleistungen umsetzen und im Meisterschaftsprogramm den vierten Platz belegen. Ebenfalls zufrieden war VfL-Turnerin Merle Halbisch mit Platz sechs.

Auch in der Altersklasse neun war der Ausrichter vertreten. Nele Brey startete nervös am Schwebebalken, konnte aber mit der Bodenübung wieder Fuß fassen. Nach dem viertbesten Sprungergebnis der AK9 zeigte die Kirchheimerin die drittbeste Barrenübung und rückte damit auf den siebten Platz vor.mp