Lokalsport

Erfolgreich in Eutin

VfL-Turner mit Vorderplätzen bei Mehrkampfmeisterschaft

Von den deutschen Mehrkampfmeisterschaften im schleswig-holsteinischen Eutin kehrten Turner des VfL Kirchheim mit zwei ersten Rängen und einem sechsten Platz heim.

Eutin. Vielseitigkeit stand bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Eutin ganz oben. Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Wasserspringen sind die Disziplinen, die Manuel Halbisch in der Altersklasse 16/17 in Deutschland am besten beherrscht: Er wurde neuer Meister. Luca Schall (Ak 12/13) belegte den sechsten Platz ebenfalls im Jahn-Sechskampf. Im Deutschen Sechskampf wurde Thomas Knemeyer (TV Plochingen) ebenfalls deutscher Meister.

Anzeige

Luca Schall blieb im 75-m-Lauf unter seinen Möglichkeiten. Mit guten Leistungen im Kunstspringen vom 1-m-Brett und persönlicher Bestzeit beim 50-m-Schwimmen konnte er dies, auch bedingt durch das neue Berechnungssystem, jedoch nicht wieder aufholen. Mit 46,722 Punkten und 911 Rangergebnispunkten schaffte er es dennoch, unter die ersten sechs im Jahn-Sechskampf in der Altersklasse 12/13 zu kommen.

Manuel Halbisch (TSV Baltmannsweiler) wollte zum fünften Mal in Folge den Mehrkampftitel in seiner Altersklasse holen. Der mehrfache deutsche Meister im Wasserspringen und VfL-Turner war in diesem Jahr besonders auf die Auswertung gespannt. Denn es war ein neues Berechnungssystem für Mehrkämpfer eingeführt worden: Jede der sechs Disziplinen wird inzwischen separat ausgewertet. Aufgrund dieser Ranglisten werden dann pro Disziplin Rangergebnispunkte verteilt. Nicht berücksichtigt wird hierbei, ob der Athlet nun deutlich besser war oder nur mit minimalem Vorsprung vorne lag. Die Sportler haben somit keine Möglichkeit mehr, sich mit besonders guten Leistungen in einer Disziplin einen Vorsprung vor der Konkurrenz aufzubauen. Durch diese Berechnungsart gewinnt dann auch nicht mehr unbedingt der Teilnehmer mit der höchsten Gesamtpunktzahl wie früher, sondern der vielseitigste mit den besten Platzierungen in den verschiedenen Einzeldisziplinen. Mit 72,523 erkämpften Punkten und 1 917 Rangergebnispunkten sicherte sich Manuel Halbisch erneut die Goldmedaille.

Thomas Knemeyer (TV Plochingen) trat in den Disziplinen des Deutschen Sechskampfes an: Turnen und Leichtathletik. Der VfL-Oberligaturner profitierte von seinen turnerischen Leistungen am Barren, Boden und Reck. Hinzu kamen Lauf, Kugelstoßen und Weitsprung, die ihm den Titel in seiner Altersklasse bescherten.mp