Lokalsport

Erfolgreich über Stock und Stein

Leichtathletik Bei den Landesmeisterschaften im Waldlauf holen Alisia Freitag, Lukas Eisele und Martin Jongmans drei Titel in den Kreis Esslingen. Von Martin Moll

Waldmeister aus Nellingen: Lukas Eisele. Foto: Ralf Görlitz
Waldmeister aus Nellingen: Lukas Eisele. Foto: Ralf Görlitz

Die Langstrecken-Asse des Leichtathletikkreises Esslingen haben bei den baden-württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim drei Siege errungen.

Schnellste Jugendliche im Kreis Rastatt war erwartungsgemäß Alisia Freitag von der TSG Esslingen. Die in den Nationalkader berufene 17-Jährige sicherte sich über die Distanz von 2850 Metern nach 9,40 Minuten souverän den Titel in der weiblichen U18/U20. Von Beginn an hatte Freitag das Geschehen des 24-Teilnehmerinnen-Feldes kontrolliert. 400 Meter vor dem Ziel löste sich die amtierende deutsche 1500-Meter-Hindernis-Vizemeisterin aus einer zehnköpfigen Spitzengruppe und setzte zu einem Zielsprint an. Freitags Vorsprung im Ziel betrug auf die zweitplatzierte Lisa Merkel (SR Yburg Steinbach) drei Sekunden, auf die drittplatzierte Sophia Seiter (LG Karlsruhe) fünf.

Bei den Männern holte sich Lukas Eisele von der LG Filder über die Mitteldistanz von 3450 Metern in 9,48 Minuten souverän den Landestitel vor dem starken Zeller Marc Corin Steinsberger (9,51), der seit diesem Jahr für die LG Nordschwarzwald startet.

Titel Nummer drei ging an Martin Jongmans von der LG Esslingen, der nach 2015 und 2016 zum dritten Mal den Landeswaldlauftitel gewinnen konnte. Jongmans lief die 4900 Meter lange Strecke in 16,44 Minuten.

Niemela peilt EM-Ticket an

Der letztjährige U20-Waldlauf­meister Alexander Niemela war diesmal nicht dabei. Der 18-jährige Bissinger von der LG Teck startet kommendes Wochenende beim nationalen Pforzheimer Crosslauf und will sich dort für die Cross-Europameisterschaften Mitte Dezember in Portugal qualifizieren. Dafür muss er mindestens Vierter in der nationalen Ausscheidung werden.

Die Chancen stehen für den Ochsenwanger nicht schlecht, zumal er das schwere Cross-Geläuf liebt. Es wäre der erste internationale Wettkampf für den LG-Teck-Läufer, der am vergangenen Samstag beim Weilheimer Sportlerball von Bürgermeister Johannes Züfle den Ehrenpreis für seine Saison­leistungen erhielt.

Anzeige