Lokalsport

Erfolgreicher Start in die Hallensaison

Leichtathletik Beim Schüler-Sportfest in Denkendorf überzeugt der Nachwuchs der LG Teck in allen Altersklassen.

Symbolbild: Leichtathletik

Denkendorf. Der Leichtathletik-Nachwuchs rund um die Teck ist in die Hallensaison gestartet: Mit dem Schülersportfest des TSV Denkendorf hat die Vier-Hallen-Tournee begonnen, die im März in Esslingen, Köngen und Neckartenzlingen fortgesetzt wird. Rund 180 Teilnehmer der Jahrgänge 2006 bis 2013 maßen ihre Kräfte in Dreikämpfen, bestehend aus 35 Meter-Sprint, Weitsprung auf Matte und Medizinball-Stoßen. Wer noch genügend Kondition hatte, konnte abschließend bei den Mittelstreckenläufen über 500 (Mädchen) und 600 Meter (Jungen) zeigen, was er drauf hat.

Die LG Teck war mit einem kompakten Team erfolgreich. Beim wiederholten Aufeinandertreffen zwischen Sören Butter und Felix von Balduin (TV Echterdingen) entschieden die besseren Medizinballstöße des Filderstädters, der mit 1699 Punkten den M12-Klassensieg vor Butter (1629) einfuhr. Alles im Griff hatte Tom Schumacher bei der M11. Der Weilheimer gewann nicht nur den Dreikampf (1514 Punkte) souverän vor Paul Luca Peter (TSV Wendlingen/1475) und Carlo Steinle (TSV Ötlingen/1471), sondern entschied auch den 600-Meter-Lauf in 2.10,5 Minuten vor Jannick Grimme (TSV Baltmannsweiler/2:12,7) für sich. Carlo Steinle wurde in 2.18,1 Minuten Vierter. Einen guten Dreikampf absolvierte in der M13 der Notzinger Christopher Kiltz (LG Teck) als Dritter hinter Maximilian Haug (LG Esslingen/1919) und Merlin Stanietz (LG Filder/1728). Kiltz durfte sich aber über die tagesschnellste Zeit über 35 Meter in 5,3 Sekunden freuen.

In der Dreikampf-Mannschaftswertung der männlichen U12 erzielte das LG Teck-Team in der Besetzung Tom Schumacher, Max Gehring und Marvin Schmid den zweiten Platz. Den Podestplatz als Vierter knapp verpasst hat das weibliche U12-Team mit Siri Schömers, Franziska Buck und Sophia Gegner. In der Einzelwertung der teilnehmerstärksten W10-Altersklasse fehlten der Weilheimerin Siri Schömers lediglich zwei Punkte zum dritten Platz. Aufs Podest schaffte es Marvin Schmid als Dritter über 600 Meter in 2.18,0 Minuten.

Doppelsieg bei den Jüngsten

Die Altersklasse U10 wurde im Wettkampfsystem Kinderleichtathletik (KiLa) ausgetragen. Dementsprechend wurden die Disziplinen aus den drei KiLa-Disziplingruppen Lauf, Sprung und Wurf ausgewählt. (35 Meter, 5-Froschsprung, Zonenstoßen). Einen Doppelsieg gab es für die LG Teck in der W8 durch die beiden Weilheimerinnen Valerie Gabriel und Lea Schumacher. In der Teamwertung reichte es zusammen mit Ines Hrazdil zum dritten Platz unter neun gewerteten Teams. mm

Anzeige