Lokalsport

Erfolgreiches Comeback der alten Kumpels

Tennis Die Herren 30 des TSV Ötlingen gewinnen den Oberligaauftakt gegen den TV Honau dank einiger Rückkehrer mit 5:1.

Kirchheim. Sie haben jahrelang in keiner Mannschaft mehr oder bei anderen Vereinen gespielt. Jetzt sind ehemalige Ötlinger Tenniscracks zurück zu ihrem alten Klub gekehrt und haben ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Im ersten Verbandsspiel der Herren 30 in der Oberligastaffel fegten die Rückkehrer den TV Honau mit 5:1 vom Platz. Zum Wiedereinstieg überredet hat sie Abteilungsleiter Frank-Michael Lutz. Er hatte mit seinem Team in der vergangenen Saison den Aufstieg geschafft und konnte seinen alten Kumpels als Anreiz gleich einen Start in der Oberliga anbieten. „Aber das war‘s nicht allein“, sagt Uli Zeeh, einer der Ehemaligen. „Wir haben uns nie aus den Augen verloren.“

Das eigentliche Auswärtsspiel wurde ins Rübholz verlegt, weil die Plätze in Honau nicht bespielbar waren. Uli Zeeh, Moritz Einselen, Jochen Klein und die Doppel Zeeh/Einselen sowie Matthias Pallinger/Klein hatten es eilig. 11:2 Sätze und 72:31 Spiele sprechen eine deutliche Sprache.

Noch klarer drückten die Herren 40 in der Staffelliga ihre Überlegenheit aus. Dem TC Kohlberg gestatteten sie keinen Satzgewinn. Frank-Michael Lutz, Jacek Lorkiewicz, Gregor Pontek, Markus Benz und beide Doppel sorgten für ein 6:0. Dafür war das Spiel gegen den TC Engstingen bei den Damen in der Bezirksklasse 2 umkämpfter. Nach fünf Matchtiebreaks gewannen die TSVÖ-Frauen mit 5:4, nachdem sie 2:4 zurück gelegen hatten. In den Einzeln hatten nur Nicole Riede und Vera Oesterle gepunktet. Doch in den Doppeln wendete sich das Blatt. Anja Bingel/Corina Stenzel, Heike Lutz/Nicole Riede und Annika Krammer/Vera Oesterle machten den zweiten Saisonsieg perfekt.ks

Anzeige