Lokalsport

Erste Niederlage im zweiten Saisonspiel

Verbandsligist TC Weilheim unterliegt daheim mit 3:6 dem TC Markwasen Reutlingen II

Zweiter Spieltag in der Tennis-Verbandsliga der Herren – die erste Niederlage für den TC  Weilheim. Die Mannschaft unterlag dem TC Markwasen Reutlingen II mit 3:6.

Sieg im Einzel, Niederlage oim Doppel: Weilheims Dennis Hübbe.Foto: Deniz Calagan
Sieg im Einzel, Niederlage oim Doppel: Weilheims Dennis Hübbe.Foto: Deniz Calagan

Weilheim. Patrick Mehring (2) war viel lockerer als in der Vorwoche und bot seinem Gegner von Beginn an Paroli. Der Gegner nutzte seine Chancen viel konsequenter. Folge­richtig ging das erste Match in zwei Sätzen an die Gäste. Tobias Mehring (4) war vom ersten Punkt an der dominantere Spieler. Dies änderte sich nach knapp gewonnenem erstem Satz nicht und Mehring glich aus. Dennis Hübbe (6) ließ ebenfalls von Anfang an keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen würde und gewann in zwei glatten Sätzen. Damit gingen Matthias Friedl (1), Jörg Höninger (3) und Carlo Mack (5) mit einem 2:1 im Rücken auf die rote Asche.

Friedl spielte gegen den Reutlinger Spitzenspieler und verzückte das Pub­likum mit sehenswerten Punktgewinnen. Nach glatt gewonnenem erstem Satz und verlorenem zweitem Satz ging es in den Match-Tiebreak. Dort lieferte Friedl seinem Gegner einen großen Kampf, verlor aber 8:10. Höninger fing stark an und konnte zum Satzgewinn servieren, verlor den ersten Satz dann aber nach vier Spielverlusten am Stück. Im zweiten Satz war er ständig am Drücker und holte sich diesen hoch verdient. Im Match-Tiebreak konnte sich kein Spieler absetzen. Bei 8:8 gelang dem Reutlinger ein starker Aufschlag und ein Fehler von Höninger besiegelte auch hier das 8:10. Macks Gegenüber spielte sehr variabel und überlegt und gewann schnell den ersten Satz. Mack kämpfte sich in die Partie, konnte aber den zweiten Satz nicht gewinnen. Damit gingen die Weilheimer mit einem 2:4-Rückstand in die drei Doppel und durften jetzt keines davon verlieren.

Die Weilheimer warfen jetzt nochmals alles in die Waagschale. Doppel  1 (Mehring/Mehring) setzte das Reutlinger Spitzenduo pausenlos unter Druck und gewann folgerichtig in zwei Sätzen. Nun kam es auf die anderen beiden Doppel an. Friedl/Hübbe (2) und Höninger/Dietrich (3) kamen nicht richtig in Fahrt und verloren den ersten Satz. Friedl/Hübbe kämpften sich in die Partie und gewannen Satz zwei im Tiebreak. Im Match-Tiebreak zogen die Reutlinger schnell davon und verspielten den Vorsprung nicht mehr. Doppel 3 lag im zweiten Satz schnell deutlich zurück, kämpfte aber bis zum Schluss. Bei 4:5 hatten sie Spielball zum 5:5, doch an diesem Tag sollte es einfach nicht sein. So gewannen die Gäste auch dieses Doppel. Damit verloren die TCW-Cracks mit 3:6, doch als Aufsteiger hat man sich teuer verkauft.pam

Anzeige