Lokalsport

Erster Sieg im siebten Anlauf

Handball Weilheimer Frauen bezwingen überraschend den Bezirksligadritten HC Wernau mit 32:24.

Weilheim. Bereits von der ersten Spielminute an standen die Limburgstädterinnen selbstsicher und konzentriert auf dem Feld. Lohn für eine gute Absprache in der Abwehr und das Herausspielen diverser Torchancen, die im Gegensatz zu den vergangenen Spielen genutzt wurden, war die schnelle 8:2-Führung (9.), die Wernaus Trainer Thomas Bäurle zu einer Auszeit zwang – mit Erfolg: Der HCW verkürzte postwendend auf 3:8, wovon sich die Weilheimerinnen jedoch nicht beeindrucken ließen. Mit einer komfortablen Zehn-Tore-Führung ging es in die Pause.

Anzeige

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drohten die Gastgeberinnen wieder in ihr altes Muster zurückzufallen. Zu schnelle Torabschlüsse ohne klare Chancen und schlechtes Abwehrverhalten verhalfen dem Gegner zu vier Treffern infolge. Den Weilheimerinnen gelang hingegen in den ersten sechs Minuten der zweiten Hälfte lediglich ein Tor. Bis zur 46. Minute war Wernau auf vier Tore herangekommen. Im Schlussabschnitt fingen sich die TSVW-Frauen aber wieder und feierten beim 32:24 den ersten Saisonsieg im siebten Spiel. Dadurch übergab das Team die Rote Laterne des Tabellenletzten an den TSV Neckartenzlingen.

Was dieser Überraschungscoup wert ist, wird sich am kommenden Samstag zeigen, wenn der TSVW beim Tabellenachten TB Neuffen II gastiert.hb

TSV Weilheim: Schwarz, Sigel, Schmid (2), Barner, Kehrer (3), Bachofer, Schrägle (1), Böhm (12), Lisa Attinger (1), Lisa-Marie Attinger (5), Leins (1), Schober, Stark (7)

HC Wernau: Frank, Galeota (1), Reutter (3), Haack, Stark, Ghebremariam (7), Petz (8), Bitzek, Weber, Fritton, Fischer 3, F. Adam, C. Adam (2)