Lokalsport

Erster Sieg zum Saisonkehraus für Fumic

Vejle. Versöhnlicher Saisonabschluss für Manuel Fumic. Der Kirchheimer Mountainbikeprofi hat das C1-Rennen im dänischen Vejle gewonnen, siegte dabei vor den Belgiern Jens Schuermans und Didier Bats.

Der Grund für die Reise nach Dänemark: Sponsoren-Verpflichtungen. Das Rennen in Vejle gehört zur Sram-Liga, und der Hauptsponsor gehört auch zu den Geldgebern des Cannondale-Teams. Doch das Rennen auf einem fünf Kilometer langen Kurs mit viel Auf und Ab nahm Fumic ernst. So ernst, dass er der Konkurrenz gleich in der ersten Runde um 25 Sekunden enteilte. Danach fuhr er gegen Schuer­mans, der immerhin Olympia-Teilnehmer für Belgien war, vier weitere Runden lang Bestzeit und ließ es erst mit fast eineinhalb Minuten Vorsprung in der letzten Runde etwas ruhiger angehen. So standen am Ende 1,15 Minuten Vorsprung auf Schuer­mans und 1,35 Minuten auf Didier Bats zu Buche.

„Die Runde hat Spaß gemacht und kam mir entgegen. Es ist natürlich schön, die Saison so zu beenden“, freute sich Fumic über seinen Sieg, den ersten in einem Cross-Country-Rennen im Jahr 2016. Die 60 Weltranglisten-Punkte für den Sieg im Rennen der C1-Kategorie kann er gut gebrauchen, zumal er im Ranking auf Position 23 abgerutscht ist. Die gute Form nutzen und auch noch das Bundesliga-Finale in Titisee-Neustadt am kommenden Wochenende bestreiten, will Fumic aber nicht. „Es war eine lang Saison und ich habe erst mal genug vom Rennen fahren.“ Für den 32-Jährigen heißt jetzt erstmal Urlaub machen.eg

Anzeige