Lokalsport

Erstligaturner um Kirchheims Felix Pohl vor Heimpremiere

Felix Pohl in Aktion. Foto: Torsten Hauptvogel
Felix Pohl in Aktion. Foto: Torsten Hauptvogel

Schwäbisch Gmünd. Auch in der 1. Kunstturn-Bundesliga der Männer ist im Jahr 2020 alles anders als sonst: Weil die Saison wegen der Corona-Pandemie entgegen der ursprünglichen Planungen erst im Oktober starten konnte, haben sich die acht Teams nochmals in zwei Staffeln aufgeteilt.

Die Turner des TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau um den Kirchheimer Felix Pohl sind dabei der Bundesliga-Staffel B zugeordnet worden, wo sie bereits die beiden Auswärtswettkämpfe bei Tus Vinnhorst in Hannover (45:25) und bei der TG Saar in Dillingen (22:49) absolviert haben und auf dem dritten Tabellenplatz liegen. Der 24-jährige Pohl steuerte dabei jeweils vier und drei Punkte am Reck zu den Wetzgauer Ergebnissen bei.

Am dritten und letzten Wettkampftag der Staffel B sind die Wetzgauer Turner in der heimischen Halle aktiv: Am kommenden Samstag, 17. Oktober, ist der Stadt-Turnverein Singen zu Gast in der Großsporthalle Schwäbisch Gmünd. Wettkampfbeginn ist um 18 Uhr. pm

Mehr Infos zur Turn-Bundesliga der Männer gibt es im Netz unter www.deutsche-turnliga.de

Anzeige