Lokalsport

Erwartete Niederlage

Basketball Die VfL-Dritte verliert beim TSV Bad Boll und ist trotzdem happy.

Bad Boll. Mit nur sieben Spielern war die dritte Mannschaft der VfL-Basketballer über das 60:100 beim Kreisliga-Dritten TSV Bad Boll II nicht wirklich unglücklich.

Ist das 60:100 besser als das 34:73 im Hinspiel? Für das Team von Spielertrainer Uli Tangl ist die Antwort ein klares Ja. Erstens sind 60 Punkte (alle Kirchheimer konnten scoren) besser als 34, zweitens war man auswärts nur zu siebt statt damals zu Hause zu elft und drittens spielte beim Gegner diesmal Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt, der 21 Punkte erzielte. Weiterer Pluspunkt für den VfL: 14 von 15 Freiwürfen wurden verwandelt. Bis zum 10:12 hielt der VfL sogar mit, dann regnete es Dreier - und unter dem Korb war gegen Ex-Knight Marc Adler (21 Punkte) auch kein Kraut gewachsen. Einziger echter Wermutstropfen: Mit der Schlusssirene traf Bolls Müller den Dreier zum dreistelligen Ergebnis. ut

VfL Kirchheim III: Blodau (4), Er (7), Grube (17/1), Hasenmaile (14), Kikic (2), Schörg (3), Tangl (13/3)

Anzeige