Lokalsport

Esslingen ist durch - Der VfL hofft

Hellas Esslingen, Kirchheimer Kooperationspartner im Basketball, hat mit einem 91:22 gegen den TSV Crailsheim gleich im ersten Anlauf die Qualifikation zur U14-Oberliga geschafft. Die U16 des VfL Kirchheim verlor zunächst 59:65 gegen TuS Stuttgart, hat nach dem 72:25 über die SV Böblingen aber noch eine zweite Chance.

Nichts anbrennen ließ Esslingen, womit gegen die etablierten Crailsheimer kaum jemand gerechnet hatte. Der klare Sieg wurde noch aufgewertet, weil der TSV das anschließende Spiel gegen die BG Tamm-Bietigheim 65:41 gewann.

Das gleiche gelang der U16 unter Coach Frank Acheampong in Ludwigsburg. Beim 59:65 gegen Stuttgart liefen die Kooperationsspieler (sechs Kirchheimer und sechs aus Esslingen und Stuttgart) lange einem Rückstand hinterher. Doch plötzlich kämpfte der VfL mit der zweiten Luft und kam immer näher. Zur Wende reichte es jedoch nicht. Die SV Böblingen, die zuvor von Ludwigsburgs JBBL-Team 105:29 weggefegt worden war, erwies sich danach nicht als gleichwertiger Gegner. Das 72:25 war deshalb eher ein Trainingsspiel - das allerdings die Tür für die zweite Chance eröffnete. ut

Anzeige