Lokalsport

Esslingen und Ostfildern als gutes Pflaster

Turnen Vier der fünf VfL-Mannschaften schaffen dank überzeugender Auftritte die Qualifikation zum Landesfinale.

Ostfildern/Esslingen. Da sie das einzige teilnehmende Männer-Team in der Leistungsklasse 1 waren, kam der Wettbewerb für Marcus und Eric Bay, Julian Hausch und Waldemar Guillard einem Test gleich, bei dem sie mit Auszügen aus ihrem Bundesliga-Programm für manches Raunen im Publikum sorgten.

Anzeige

Gleich zwei LK-Mannschaften waren in Berkheim dran. Vier Punkte Vorsprung hatten sich Isabel Schubert, Lucy Schnabel und Hannah Mayer mit Unterstützung von den drei Bundesliga-Turne­rinnnen Maike Brey, Nele Rüping und Lea Voith erturnt. Diese ließen es sich nicht nehmen, in Berkheim an die Geräte zu gehen. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Hanna Schweiss war die andere VfL-Mannschaft der LK 1-Turnerinnen nicht mehr konkurrenzfähig. Anna-Lena Giss und Alicia-Marina Heim nahmen dennoch die Herausforderung an, sich einem Vierkampf zu stellen.

In der LK 2 hatten Manuel Hal­bisch, Manuel Hoffmann, Henning Weise und Benjamin Leitner ganz klar die Nase vorn und setzten sich mit deutlichem Vorsprung vom restlichen Teilnehmerfeld ab. Auf dem zweiten Platz folgten die Kirchheimer Nachwuchs-Kür-Turner Luca Schall, Micha Weißer, Markus Neher, Tony Thalheim, Nikolai Burjak, Andre Belz, Domenico Digel und Noah Braitsch vor dem TSV Wernau.

Auch die Kirchheimer Schülermannschaften hatten allen Grund zur Freude: Christian Takacs, David Giss, Alexander Kirchner, Malte Groß und Ruben Raichle turnten sich in der D-Jugend mit 228,9 Punkten aufs oberste Treppchen vor dem TSV Wernau (225,5) und dem MTV Ludwigsburg (221,8). Identisch besetzt war das Siegerpodest bei den Jüngsten in der E-Jugend: Hier dominierte der VfL mit Andrej Burjak, Antonio Riesener, Moritz Straub, Maximilian Schmidt und Andreas Takacs (171,2) wiederum vor dem TSV Wernau (165,35) und dem MTV Ludwigsburg 2 (164,65).

Ohne Streichwertung wurde die E-Jugend der Turnerinnen hinter dem TF Feuerbach und dem TB Neckarhausen Dritter. Die erkrankte Nele Brey war froh, dass sich ihr Team mit Sophie Stiffel, Lara Petruz und Merle Halbisch die Qualifikation sichern konnte.mp