Lokalsport

Familiäre Atmosphäre soll noch mehr Waldläufer anlocken

Bislang war das Teilnehmerfeld bei den Waldlauf-Stadtmeisterschaften überschaubar - dieses Jahr soll sich das ändern. Foto: Mirk
Bislang war das Teilnehmerfeld bei den Waldlauf-Stadtmeisterschaften überschaubar - dieses Jahr soll sich das ändern. Foto: Mirko Lehnen

Kirchheim. Wer sind die schnellsten Waldläufer Kirchheims? Antwort auf diese Frage gibt es am Samstag, 11. Mai, wenn der Stadtverband für Leibesübungen beim TSV Ötlingen die Stadtmeister in den jeweiligen Altersklassen sucht. Start und Ziel der Strecken, die von 800 Metern für die Kleinsten am Vormittag bis zehn Kilometer im Hauptlauf um 13 Uhr, ist der Sportplatz im Rübholz.

Um noch mehr Hobbyläufer anzusprechen, wollen die Organisatoren den Begriff „Meisterschaften“ allerdings vermeiden. „Es geht doch einfach darum, dass man mal zehn Kilometer auf Zeit in heimatlicher Region laufen kann und danach in familiärer Atmosphäre den Lauf gemeinschaftlich ausklingen lässt“, sagt Jürgen Hahn, der mit Sven Meyer und Axel Kübler den beiden TSVÖ-Leichtathletikabteilungsleitern Jochen Geyer und Oliver Helstab unter die Arme greift - der Mann muss es wissen, schließlich war Hahn einer der Initiatoren des Kirchheimer Sponsorenlaufs durch die Fußgängerzone, an dem mittlerweile knapp 800 Breitensportler teilnehmen.tb

1 Weitere Infos gibt es auf der Leichtathletikseite des TSVÖ unter www.tsv-oetlingen.de

Anzeige