Lokalsport

Fast auf Augenhöhe

Badminton VfL Kirchheim verliert unglücklich gegen den Spitzenreiter.

Kirchheim. Sieg und Niederlage für den VfL Kirchheim in der Badminton-Landesliga Mittlerer Neckar/Ostalb. Mit einem Sieg und einer Niederlage endete der Heimspieltag der Badmintonspieler des VfL Kirchheim in der Landesliga Mittlerer Neckar/Ostalb. Im Nachmittagsspiel gewann der VfL mit 7:1 gegen die KSG Gerlingen III. Am Abend verlor das Team 3:5 gegen Spitzenreiter TSV Neuhausen.

Gegen die KSG Gerlingen III startete der VfL mit 2:1 Siegen in den Doppeln. In den Einzeln gaben sich die Kirchheimer keine Blöße und schraubten das Ergebnis auf 6:1. Den Schlusspunkt zum 7:1-Sieg setzte das Mixed Gölz/Abrantes. Wesentlich spannender ging es im Spiel gegen den TSV Neuhausen zu. Ganz ungewohnt lag der VfL nach den Doppeln 1:2 zurück – lediglich das neu formierte Doppel Stark/Karasoy siegte. Während Julian Martin sein Einzel verlor, gewann Murat Karasoy. Heike Mutschler kämpfte im Dameneinzel auf Augenhöhe gegen Silke Altmann, musste sich am Ende aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Damit stand es 2:4. Danach schlug Andreas Leinenbach völlig überraschend die Neuhausener Nummer eins Andreas Iby 21:14, 21:18, doch das sieggewohnte VfL-Mixed Gölz/Abrantes verlor glatt 14:21, 9:12. Trotz der unglücklichen Niederlage bleibt der VfL auf dem dritten Tabellenplatz.

In der Kreisliga Esslingen kam der VfL Kirchheim II zu einem 6:2-Erfolg gegen den TSV Wendlingen II und zu einem 4:4 gegen den TSV Wernau.jf

Anzeige