Lokalsport

Fehlstart kostet Zählbares

Tischtennis Weilheims Frauen kassieren im dritten Saisonspiel der Landesklasse bereits die zweite Niederlage.

Weilheim. „Wir hatten einen klassischen Fehlstart“, analysierte Gudrun Fischer, Mannschaftsführerin des TSV Weilheim, die 5:8-Auswärtsniederlage in der Landes-klasse beim TV Reichenbach II. Beide Doppel waren direkt zu Beginn deutlich an die Gastgeberinnen gegangen. Ohne Spitzenspielerin Anja Löffler angetreten, kämpfte sich aber vor allem das neu formierte vordere Paarkreuz des Landesliga-Absteigers zurück in die Partie. Fischer und Heike Eulenberg holten jeweils zwei Einzelsiege, der Erfolg von Ersatzfrau Wilhelmine Karban bedeutete gar die zwischenzeitliche 5:3-Führung. Dies waren aber die letzten Punkte für den TSVW, denn „die weiteren Spiele verloren wir zum Teil äußerst knapp“, ärgerte sich Fischer über die vermeidbare Niederlage. Nach drei Saisonspielen hat der TSVW bereits zwei Niederlagen auf dem Konto.

TVB-Frauen zünden den Turbo

Der TV Bissingen hat in der Be-zirksliga bereits den zweiten Sai-sonsieg eingefahren. Gegen den TV Hochdorf siegte der TVB zu Hause mit 8:4. Zu Anfang wackelten die Bissingerinnen noch ein wenig. Nach dem ersten Einzeldurchgang und einer Niederlage von Angelika Maier im Duell der Spitzenspielerinnen gegen Monja Metz, lag der TVB mit 3:4 zurück. Dann aber zündeten die Bissingerinnen den Turbo. Fünf glasklare Siege in Folge sicherten ihnen den Heimerfolg und zur Belohnung den zwischenzeitlichen zweiten Platz in der Tabelle.

„Das war deutlich“ - Rike Gölz vom VfL Kirchheim war nach der 0:8-Derbypleite in der Bezirksklasse gegen den SV Nabern II bedient. Einzelne Spiele konnte ihre Truppe zwar offen gestalten, zu einem Ehrenpunkt reichte es aber nicht. „Die waren einfach besser“, gab Gölz zu.

Gleich zwei Teckvereine bekamen die Überlegenheit des ASV Aichwald zu spüren. Der TSV Jesingen II unterlag zu Hause 1:8. Tags darauf erging es dem TSV Weilheim II noch schlechter. 0:8 hieß es am Ende.

Die ersten Punkte in der Kreisliga hat der SV Nabern III eingefahren. Gegen den TSV Oberboihingen holte Verena Fuchs mit einem 3:2-Sieg über Ellen Hafner den alles entscheidenden Punkt zum 8:6-Auswärtserfolg. Nicht so gut lief es gegen die Absteigerinnen von den TTF Neckarhausen. Diese waren bei der 2:8-Niederlage noch eine Nummer zu groß für die Nabernerinnen.Michael Oehler

Anzeige