Lokalsport

Filder-Athleten geben den Ton an – Die LG Teck posaunt dazwischen

Leichtathletik: Topleistungen beim landesoffenen Schülersportfest in Nellingen – Hochsprungerfolge durch Lauryn Schopp und Maike Renke

Nellingen. 340 Athleten der Jahrgänge 2008 bis 2001 sorgten beim landesoffenen Schülersportfest des TV Nellingen, einem der attraktivsten Nachwuchs-Meetings in der Region, für eine tolle Wettkampfatmosphäre. Überraschungssiege gab es für die LG Teck im Hochsprung durch Lauryn Schopp und Maike Renke.

Für die einen war es der Saisoneinstieg mit Leistungsorientierung, für andere der letzte Härtetest vor den bevorstehenden Meisterschaften. Bereits am Samstag finden in Wendlingen die Kreis-Titelkämpfe für die U 16 bis U 12 statt. Sowohl die männliche als auch die weibliche U16 dominierten die LG Filder mit zahlreichen Doppel- und Dreifachsiegen. Herausragend waren die 800 Meter der M 15 von David Steiner, der in 2:10,06 Minuten vor Teamkamerad Stefan Lutz (2:12,62) die zwei Stadionrunden herunterspulte. Linus Maile vom TSV Ötlingen wurde im 100-Meter-Finale der M 15 hinter Stefan Lutz (12,23) und Joel Ray (12,25) in 12,93 Sekunden Dritter. Louis Babka (TSV Ötlingen) sprintete bei der M 14 in 12,91 Sekunden auf den vierten Platz. Stark zeigte sich auch Jule Schäfer über 100 Meter der W 15, die mit 13,17 Sekunden vor Nina Rebmann (LG Filder/13,38) und der ­Jesingerin Emely Schäfer (LG Teck/13,50) das Rennen dominierte. Johannes Pape (LGF/Neuhausen) war bester M 14-Weitspringer mit 5,40 Metern.

Jessica Rebmann von der LG Filder, die erst vor einer Woche in Stuttgart ihre 75-Meter-Bestzeit auf 10,45 gedrückt hatte, verbesserte sich auf 10,39 Sekunden. Überraschungssiegerin im Hochsprung der W 13 mit 1,40 Metern wurde Lauryn Schopp (LG Teck), die in einem packenden Wettkampf die Favoritin Yara Maggi (LG Filder/1,40), die sich weniger Fehlversuche leistete, auf den zweiten Platz verwies. Vierte wurde Rebecca Schilling (LG Teck) mit 1,31 Metern.

Ähnlich spannend verlief der Hochsprung der W 12 zwischen Maike Renke (LG Teck) und Rebecca Bunz (TSV Wendlingen). Beide übersprangen mit persönlichen Bestleistungen die Höhe von 1,34 Metern mit bis dahin jeweils zwei Fehlversuchen. Damit teilten sich beide den Sieg. Einen guten Tag hatte auch der Bis­singer Tobias Marx (LG Teck), der bei der M 13 Zweiter im Hochsprung (1,35 Meter) und Vierter über 75 Meter (10,37 Sekunden) wurde.

In der M 12 sorgten Fynn Schindelarz über 75 Meter mit 10,10 Sekunden und Pascal Schnepp im Hochsprung mit 1,43 Metern (beide LG Filder) für die beiden Top-Resultate. Die 4 x 50-Meter-U 12-Staffel der LG Teck mit Maja Münsinger, Mia Sigel, Franka Schneider und Yelda Ince gewann mit 32,56 Sekunden überraschend vor dem SV Bonlanden (33,03) und der LG Leinfelden-Echterdingen (33,15). Zweite Plätze holten Maja Münsinger über 50 Meter der W 11 (7,78 Sekunden) und im Weitsprung (3,76 Meter) sowie Franka Schneider über 800 Meter (3:01,02 Minuten). Einen weiteren Sieg für die LG Teck steuerte Mia Sigel im Ballwurf mit 32,50 Metern bei. Die absolut beste Leistung bei der U 12 vollbrachte Emma Fischer von der TSG Esslingen über 800 Meter mit ausgezeichneten 2:36,86 Minuten.

Hin und her ging es beim Weitsprung der M 10. Nach sechs Versuchen hatte Max Schumacher (LG Teck) mit 3,76 Metern um einen Zentimeter vor Philipp Rebmann (LG Leinfelden-Echterdingen) den Fuß vorne. Über 800 Meter der W 10 lief Rosa Reiser (TG Nürtingen) mit 3:04,77 Minuten auf den Silberrang.

Die Jüngsten (U 10) absolvierten in Nellingen einen Dreikampf. Bester der M 9 war René Schmauder (VfL Kirchheim). Überlegener Sieger der M 7 wurde Tom Schumacher (LG Teck). Felix Hertling (VfL Kirchheim) erzielte hier den dritten Platz. Zusammen mit Tobias Arndt und René Schmauder wurde das VfL-Trio mit der U 10-Mannschaft Dritter. Podestplätze gab es für den VfL auch durch Finja Braun und Lisa Rüping im Dreikampf der W 8 als Zweite und Dritte.mm

Anzeige