Lokalsport

Fingerzeig gegen den Meister

Ringer-Bezirksklasse: KG Kirchheim-Köngen beendet Saison als Dritter

Im letzten Saisonkampf der Ringer-Bezirksklasse hat die KG Kirchheim-Köngen erfolgreich Revanche für die deutliche Hinkampfniederlage genommen. Dank des 31:22-Erfolgs über den neuen Meister KG Korb/Amstetten beenden die Fusionsringer die Saison als Dritter.

Köngen. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilo hatte es Adrian Halilaj mit dem erfahrenen Polykarpos Kazantzidis zu tun. Nachdem er im griechisch-römischen Stil nach einer Schleuder auf Schulter verloren hatte, griff Halilaj im Freistil immer wieder an und ließ dem Gast keine Chance zum Erholen. Dieser gewann aufgrund größerer Routine am Schluss glücklich mit 14:8.

Anzeige

Die engagierte Leistung von Halilaj gab der Mannschaft aber weiteren Auftrieb. In der Gewichtsklasse bis 61 Kilo gingen die Punkte an die Gastmannschaft, da die KG Kirchheim-Köngen hier keinen Ringer stellen konnte. Bis 66 Kilo waren beide Gastringer zu schwer, sodass Deniz Aksoy kampflos zu den Punkten kam. Im Freistil der Gewichtsklasse bis 75 Kilo ging Bernd Kohlberg für die KG Kirchheim-Köngen auf die Matte. Mit einem schönen Achselwurf brachte er seinen Gegner in die gefährliche Lage und konnte ihn zum Jubel der heimischen Fans schultern.

Im griechisch-römischen Stil ließ Timur Togajbaev nichts anbrennen und drehte seinen Gegner mehrfach durch, bis er die erforderlichen Punkte zum technischen Überlegenheitssieg gesammelt hatte. In der Gewichtsklasse ging es seinem nächsten Gegner ebenso, und auch hier wurde Togajbaev sicherer technischer Überlegenheitssieger.

In der Gewichtsklasse bis 98 Kilo Freistil traf Sebastian Eisenhardt auf Tobias Nestler. Der Ringer der Gästemannschaft hatte Übergewicht, was Eisenhardt aber nicht davon abhielt, im Freundschaftskampf seinen Gegner per Zange aus der Bodenlage heraus zu schultern.

Kim Müller (Foto: Genio Silviani) lag im griechisch-römischen Stil zunächst nach Punkten zurück, konnte seinen Gegner dann allerdings in der Bodenlage mehrfach in die gefährliche Lage ankippen und gewann so mit 8:6 Punkten. Aufgrund des Übergewichts von Nestler ging aber auch hier die volle Mannschaftspunktzahl an die KG Kirchheim-Köngen. Gegen den Backnanger Leihringer Benjamin Pfeiffer konnten im Schwergewicht die KG-Ringer Stanislav Kloster und Sebastian Eisenhardt nichts ausrichten. Beide verloren ihre Kämpfe nach einem Kopfhüftschwung des Gästeringers.

Aufgrund dieses Sieges behält die KG Kirchheim-Köngen den dritten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse C.fk