Lokalsport

Flop in Gmünd schlägt auf das Gemüt

Volleyball Die TTV-Frauen verkaufen sich bei der 0:3-Niederlage in Schwäbisch Gmünd deutlich unter Wert.

Schwäbisch Gmünd. Die Volleyballerinnen des TTV Dettingen haben ihr Regionalligaspiel beim DJK Schwäbisch Gmünd nach einer schwachen Leistung mit 0:3 (18:25, 18:25, 15:25) verloren und sind damit nach kurzem Höhenflug wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt. Mit neun Punkten aus fünf Spielen liegt der TTV auf Tabellenplatz fünf.

Nachdem die TTV-Damen beim 3:0 gegen Freiburg zuvor ein sehr gutes Spiel in heimischer Halle gezeigt hatten, war die Motivation für die Begegnung in Gmünd hoch. Doch die Gäste fanden nur schleppend in die Partie. Eine inkonstante Annahme erschwerte einen reibungslosen Spielaufbau. Die DJK-Damen hingegen brachten schnell Druck ins Spiel und zeigten variable Angriffe. Nach den ersten Minuten hatten sich die Dettingerinnen zwar etwas berappelt und konnten mit starken Angriffen den Punkteabstand verringern. Doch am Ende reichte eine mäßige Leistung nicht und der erste Satz ging mit 25:18 an die Gastgeberinnen.

Auch im zweiten Durchgang ließen die DJK-Frauen nicht nach und kontrollierten das Spiel. Unstimmigkeiten und Verständigungsprobleme aufseiten der Dettingerinnen führten zu Ungenauigkeiten. Zudem kam noch eine hohe Fehlerquote, die die Unsicherheit weiter steigerte. Trotz allem versuchten die Gäste noch zu punkten, mussten den Satz aber ebenfalls mit 18:25 abgeben.

Im dritten Durchgang sollte die ersehnte Wendung her. Nach kurzer Ansprache durch Trainer Roland Hunger war der Siegeswille geweckt. Doch im dritten Satz wollte gar nichts mehr funktionieren. Ein Dettinger Fehler nach dem anderen ließ die Gmünderinnen davonziehen. Auch dieser Satz ging nach schwacher Teamleistung mit 15:25 verloren.

Wiedergutmachung in Heidelberg?

Trotz der Niederlage sind die Spielerinnen in Dettingen positiv gestimmt. Die kommenden Trainingseinheiten sollen intensiv genutzt werden, um bei der nächsten Partie am kommenden Samstag ab 20 Uhr beim Heidelberger TV wieder zu glänzen.cp

TTV Dettingen: Celeryn, Großmann, Herdtle, Kehle, Kuhr, Nestel, Pinar, Preuß, Sharalieva

Anzeige