Lokalsport

Frauen nutzen Heimvorteil

Wendlingen. Die Landesligafußballerinnen des TSV Wendlingen haben die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaften erreicht. In der heimischen Sporthalle Im Grund hatten 15 Frauenfußballteams versucht, zwölf Endrundenplätze zu ergattern, wobei in drei Gruppen mit je fünf Mannschaften gespielt wurde.

In der Gruppe 1 holte etwas überraschend der TSV Deizisau II den Gruppensieg vor dem FV Faurndau und dem TB Ruit. Platz vier und damit das letzte Ticket zur Endrunde sicherte sich die SGM Wendlingen/Ötlingen II.

Eine klare Sache war die Gruppe 2 für die SGM Jebenhausen/Bezgenriet, die sich mit vier Siegen klar durchsetzte. Platz zwei holte sich der 1. Göppinger Sportverein vor dem TSV Wendlingen, der an diesem Tag etwas schwächelte, und Platz vier ging an den TV Eybach. Die blutjunge Mannschaft des VfL Kirchheim wehrte sich zwar tapfer, konnte gegen die starke Übermacht aber am Ende nicht bestehen.

In der Gruppe 3 entwickelte sich an der Tabellenspitze ein Zweikampf zwischen dem TB Neckarhausen und dem TSV Deizisau, der letztlich zugunsten des TBN ausging.hth

Anzeige