Lokalsport

Frisch Auf genießt Asyl in Weilheim

Handball Wegen Arbeiten in der EWS-Arena finden in der Lindachsporthalle am 18. und 19. August zum ersten Mal drei Erstrunden-Partien im DHB-Pokal statt. Von Bernd Köble

Marcel Schiller und Frisch Auf sind am 18. August gemeinsam mit dem TSV Weilheim Pokal-Gastgeber in der Lindachsporthalle.Foto:
Marcel Schiller und Frisch Auf sind am 18. August gemeinsam mit dem TSV Weilheim Pokal-Gastgeber in der Lindachsporthalle.Foto: Markus Brändli

Es gibt Chancen, die bekommt man womöglich nur einmal im Leben. Das mag sich Weilheims Handball-Abteilungsleiter Gunter Zettl gedacht haben, als vor drei Wochen das Telefon bei ihm klingelte. In der Leitung war Alexander Kolb, der für den Spielbetrieb zuständige Mann beim Bundesligisten Frisch Auf Göppingen. Sein Anliegen: die Bitte um handballerisches Asyl, wenn am 18. und 19. August die erste Runde im DHB-Pokal ausgetragen wird. Beim Auftaktwochenende mit 64 Mannschaften, das seit der Pokalreform vor drei Jahren in Vierer-Turnieren ausgetragen wird, stünde das Heimrecht eigentlich einem Außenseiter zu. Doch weder Drittligist TSG Haßloch, noch Zweitliga-Absteiger HSG Konstanz bekundeten Interesse an der zweitägigen Veranstaltung mit entsprechendem Organisationsaufwand. Selbst der langjährige Erstligist aus Balingen-Weilstetten - mittlerweile vor seiner zweiten Saison nach dem Abstieg in die zweite Liga - winkte dankend ab.

Anzeige

Frisch Auf stand damit als Gastgeber in der Pflicht. Nur: Die Göppinger können gar nicht. Zumindest nicht im Stamm-Domizil EWS Arena, wo in der Zeit Sanierungsarbeiten am Hallenboden laufen. Retter in der Not spielt nun ausgerechnet ein Verein aus den Niederungen des Handballbezirks. Dafür einer mit Leuten, die „sehr rührig und zuverlässig“ sind, wie Alexander Kolb nicht müde wird, zu betonen. In der Tat sind die Göppinger nicht zum ersten Mal Gäste unter der Limburg. Zuletzt während der Vorbereitung im Sommer vorigen Jahres. Auf die gemeinsamen Erfahrungen lässt sich offenbar bauen.

Enttäuschung über leere Ränge

Dass man sich rasch einig wurde, war trotzdem keine Selbstverständlichkeit. Schließlich stand zum Zeitpunkt der Anfrage in der Lindachsporthalle gerade ein anderes Großereignis direkt vor der Tür: Die Partie zwischen Stuttgart und Gummersbach im Rahmen des Esslinger Marktplatzturniers. Eine Veranstaltung, die man nur deshalb ins Programm gehievt hatte, weil sie gut ins Portfolio des TSV Weilheim passt, der in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert. Eine Veranstaltung, von der man heute allerdings weiß, dass sie floppte. Die Halle nur halb voll, der TSV finanziell gerade noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

Dass sich die Abteilung so kurz darauf nun wieder ins Abenteuer stürzt, und dies gleich an zwei Tagen, hat mehrere Gründe: Das finanzielle Risiko tendiert diesmal gegen null, Ticketverkauf und Mannschaftsbetreuung sind allein Aufgabe von Frisch Auf. Der TSV kann sich als Co-Ausrichter auf die Bewirtung konzentrieren, inklusive damit verbundener Einnahmen, und hat gleichzeitig Gelegenheit, die große Bühne zu bespielen. Oder wie Gunter Zettel es ausdrückt: „Es ist ein Bonbon im Jubiläumsjahr.“ Das sieht offenbar auch die Weilheimer Stadtverwaltung so, die trotz Ferienzeit die Halle für das Pokal-Wochenende öffnet. Gunter Zettl jedenfalls ist überzeugt: „Wir können dabei nur gewinnen.“

Das dürfte auch fürs Publikum gelten. Anders als beim ermüdenden Schlagabtausch vor drei Wochen an selber Stelle treffen diesmal Teams in Bestbesetzung an der Schwelle zur neuen Saison aufeinander. Frisch Auf empfängt schon vier Tage später in der EWS-Arena die Berliner Füchse zum Liga-Auftaktspiel. „Für uns endet in Weilheim die Vorbereitung und beginnt der Ernstfall“, verspricht Frisch-Auf-Spielleiter Alexander Kolb Erstliga-Handball im Volllastbetrieb. Also: Hingehen könnte sich diesmal lohnen.

1. Runde DHB-Pokal in Weilheim

Samstag, 18. August TSG Haßloch - HBW Balingen/Weilstetten17.30 Uhr Frisch Auf Göppingen - HSG Konstanz20 Uhr Sonntag, 19. August Sieger A - Sieger B17.30 Uhr (Hallenöffnung ist an beiden Tagen um 16.30 Uhr)

Karten für zehn Euro (Erwachsene) und acht Euro (ermäßigt) gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Frisch Auf Göppingen unter service@frischauf-gp.de und in der Esso-Tankstelle in Weilheim. Das Wochenendticket kostet 16 bzw. 12 Euro.