Lokalsport

Frisch Auf kommt zum Härtetest

Leinfelden. Am Freitag, 22. Juli, trifft Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen in der Goldäckerhalle Echterdingen auf den alten Rivalen VfL Gummersbach – ein Highlight im Kreis Esslingen.

Lang, lang ist’s her: Am 30. Januar 1972 gewann Frisch Auf Göppingen seine letzte von insgesamt neun deutschen Meisterschaften. Nach jahrzehntelanger Durststrecke meldete sich FAG 2011 auf internationalem Parkett zurück und wurde EHF-Pokalsieger, verteidigte diesen Titel ein Jahr später erfolgreich und holte im Mai zum dritten Mal den Cup. Bemerkenswert in der Clubvergangenheit ist ein Unfall 1954. Sechs Frisch-Auf-Spieler verunglückten auf einer Rückfahrt so schwer, dass sie ihre Karriere beenden mussten. Daraufhin holte Bernhard Kempa sechs A-Jugendspieler in die erste Männermannschaft – die legendären „Kempa-Buben“ waren geboren.

Für die neue Saison verpflichtete Göppingen den 2,03 Meter großen Linkshänder und Nationalspieler Jens Schöngarth (SC Magdeburg). Mit Daniel Rebmann, der in der Jugend des TV Echterdingen das Handball-ABC erlernte, steht ein talentierter Nachwuchstorhüter im Team. Weitere Akteure aus der Region sind Kapitän Manuel Späth (geboren in Ostfildern), Spielmacher Tim Kneule, Marcel Schiller, Jona Schoch und Adrian Pfahl. Verlassen hat Göppingen Welt- und Europameister Alix Kevynn Nyokas: Der Franzose wechselte zum kommenden Testspielgegner VfL Gummersbach.

Tickets gibt es im Reisebüro Echterdingen (Backhausgasse 1), in der Buchhandlung Seiffert (Neuer Markt 3, Leinfelden) und der Geschäftsstelle des TV Echterdingen.pm

Anzeige