Lokalsport

Fünf Titel lassen aufhorchen

Gymnastik Bei den offenen Gaumeisterschaften heimste der TSV Ötlingen einige Titel und gute Platzierungen ein.

Alina Dutt Foto: privat
Alina DuttFoto: privat

Stuttgart. In der Stuttgarter Tivoli-Halle konnten die Gymnastinnen des TSV Ötlingen allein fünf Titel bei den offenen Gaumeisterschaften Neckar-Teck und Stuttgart für sich entscheiden. Dabei zeigte die JWK-Gruppe (Jugendwettkampfklasse, 12 bis 15 Jahre) trotz des Fehlens von Pia Müller eine fehlerfreie Keulenübung. Die Interpretation der Musik und fließende Verbindungen bescherten den Gaumeistertitel für die Ötlinger Mädels Patricia Wetter, Lilly Fischer, Marie Gommel, Celine Lusiak, Venera Ejupi.

Auch die Gymnastinnen der FWK-Gruppe (Freie Wettkampfklasse, 16 plus) turnten beide Durchgänge fast fehlerfrei. Am Ende reichte es für das TSV-Team mit Leonie Reiterer, Viktoria Maier, Asli Balikci, Yelda Polat, Meltem Saglik für einen überlegenen Sieg.

Im anschließenden Duo-Wettbewerb zeigten in der SWK (Schülerwettkampfklasse, zehn bis zwölf Jahre) Sophia Spreitzer und Letizia Alagna zwei gleichstarke Ballübungen und gewannen vor ihren Clubkameradinnen Anastasia Kwint und Emilie Sawin. In der Altersklasse KLK 9 holten Rosa Eisen/Angelina Andric ebenfalls den Gaumeistertitel.

Im Einzelwettbewerb der SWK stellte Alina Dutt ihr Leistungsvermögen in allen drei Übungen (Keulen, Ball, ohne Handgerät) unter Beweis. Sie bestach durch technische Sauberkeit und Ausstrahlung und sicherte sich die Goldmedaille. Weniger Glück hatte Kristina Kukscha. Nach gutem Beginn unterliefen ihr in allen drei Handgeräten (Ball, Reifen, Keulen) Fehler, sodass sie am Ende mit dem sechsten Platz vorliebnehmen musste.

Bei den jüngeren Jahrgängen verpasste Marina Mikic in der Altersklasse KWK 10 (Kinderwettkampfklasse zehn Jahre) den Sieg nur knapp und landete vor ihren Vereinskolleginnen Xenia Burawow und Alexandra Propp auf Platz zwei. Bei den Jüngsten in der Kinderleistungsklasse 8 (KLK 8) holte sich Karolin Knopek den Silberplatz. Antonia Spreitzer erreichte Bronze vor den weiteren Ötlingerinnen Michelle Grischin und Laura Dehner. sst

Anzeige