Lokalsport

Für die gute Sache die Beine in die Hand nehmen

Spendenlauf Der Aktionskreis für Menschen mit Behinderung (AKB) bittet zum sechsten Mal in die Fußgängerzone. Partner ist dieses Mal „Starkes Kirchheim“. Von Peter Eidemüller

Die „Fuzo“ fest in (Spenden-)Läuferhand: Wie bei der letzten Auflage vor zwei Jahren dürften auch am kommenden Mittwoch wieder h
Die „Fuzo“ fest in (Spenden-)Läuferhand: Wie bei der letzten Auflage vor zwei Jahren dürften auch am kommenden Mittwoch wieder hunderte Teilnehmer durch die Innenstadt rennen. Foto: Carsten Riedl

Die Kirchheimer Fußgängerzone wird am Mittwoch kommender Woche wieder zum Schauplatz der guten Sache: Der Aktionskreis für Menschen mit Behinderung (AKB) veranstaltet am 10. Juli zum sechsten Mal seinen Spendenlauf, dessen Prinzip so simpel wie einträglich ist: Für jede Runde, die jeder Teilnehmer innerhalb einer Stunde auf dem 800 Meter langen Rundkurs absolviert, werfen Sponsoren - ganz gleich, ob privat oder gewerblich - einen Euro in den Topf, den sich der AKB hinterher mit einem Partner teilt.

Dieses Jahr ist es die Solidaritätskampagne „Starkes Kirchheim“, die seit zehn Jahren Kinder unterstützt, die an oder unter der Armutsgrenze leben. Wer beim Spendenlauf die Beine in die Hand nimmt, kann sich also wieder sicher sein, dass er für die gute Sache im wahrsten Sinne des Wortes Gummi gibt: Nach jeder Runde verteilen die fleißigen Helfer des AKB vor dem Start- und Zielbereich am Marktbrunnen Gummibänder, die am Ende zusammengezählt werden, um die Gesamtspendensumme zu ermitteln. Bei der letzten Auflage vor zwei Jahren hatten knapp 1 000 Teilnehmer über 12 000 Runden absolviert.

Dass beim Spendenlauf nicht einfach nur eine Stunde lang monoton im Kreis gelaufen wird, dafür sorgt seit der ersten Auflage vor sieben Jahren ein buntes Rahmenprogramm. Neben der Trommelgruppe der Raunerschule und den „Klosterdeifeln“ soll auch DJ Siggi P. für Stimmung in Kirchheims guter Stube sorgen. Für kurzweilige Unterhaltung am Mikro sorgt Knights-Hallensprecher Daniel Zirn, der sich den Moderatorenjob mit Thomas Mailänder vom AKB und Willi Kamphausen von „Starkes Kirchheim“ teilt.

Impressionen vom Sponsorenlauf werden nach der Veranstaltung auf der Homepage des Teckboten in Form eines Videos sowie einer Bildergalerie zu sehen sein.

Gruppen und Vereine sollen sich vorher anmelden

Start des Sponsorenlaufs zugunsten des AKB und von „Starkes Kirchheim“ ist am Mittwoch, 10. Juli, um 18.30 Uhr am Kirchheimer Marktbrunnen.

Die Rundstrecke ist 800 Meter lang und führt entsprechend des nebenstehenden Streckenplans durch die Innenstadt.

Mitmachen kann jeder, Anmeldungen sind unter sponsorenlauf@akb-naklar.de oder 0 70 21/4 15 66 erwünscht, vor allem für Vereine und Gruppen. Anmeldungen am Start sind ebenfalls möglich, die Meldestelle ist am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr besetzt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Veranstaltung bewirtschaftet.tb

Anzeige