Lokalsport

Für die gute Sache eine Stunde durch Kirchheims gute Stube

Sponsorenlauf Am Dienstag bittet der Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung zum fünften Mal zum Rundlauf durch die Fußgängerzone. Von Peter Eidemüller

Los geht‘s: Am morgigen Dienstag wird die Kirchheimer Fußgängerzone wieder fest in Läuferhand sein. Foto: Jean-Luc Jacques
Los geht‘s: Am morgigen Dienstag wird die Kirchheimer Fußgängerzone wieder fest in Läuferhand sein. Foto: Jean-Luc Jacques

Der AKB ruft, die Massen strömen: Wenn der Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung am morgigen Dienstag ab 18.30 Uhr zum Sponsorenlauf an den Marktbrunnen bittet, ist Kirchheims gute Stube zum fünften Mal in Hand all derer, die laufend etwas Gutes tun wollen. Für jede absolvierte Runde (Streckenverlauf siehe Infoartikel) jedes Teilnehmers fließt ein Euro aus einem Sponsorenpool in den Spendenkasse, deren Erlös sich der AKB und sein diesjähriger Partner, das Kommunikationszentrum für interkulturelle Zusammenarbeit (KiZ), hinterher brüderlich teilen wollen.

Anzeige

Klar, dass beide auf entsprechend viele Teilnehmer hoffen. „Je nach Wetter rechnen wir mit über 800 Läufern“, sagt AKB-Sprecher Hans Brückner, der seit Wochen bei Anwohnern, Einzelhändlern und Gastronomen entlang der 800-Meter-Rundstrecke für Verständnis wirbt - mit Erfolg. „Die Veranstaltung sorgt mittlerweile für viel Wohlwollen“, freut sich Brückner.

Warum auch nicht? Schließlich hat der AKB seit der Laufpremiere 2012, als der Verein aus der Saarstraße noch alleiniger Veranstalter war, mittlerweile ein breitensportliches Highlight im lokalen Sportkalender etabliert. Vom guten Zweck ganz zu schweigen: Neben den eigenen Angeboten konnten durch den Erlös auch die der bisherigen Kooperationspartner Musikschule (2014), Mehrgenerationenhaus (2015) und Brückenhaus (2016) unterstützt werden.

Auch das KiZ will die erlaufenen Euros entsprechend einsetzen. Unterstützungsangebote im Übergang von Schule zum Beruf, verschiedene Jugendgruppen sowie Ferienprogramm und offene Jugendarbeit stehen bei der 1991 gegründeten Institution ganz oben auf dem Programm. „Wir haben schnell gemerkt, dass wir mit dem AKB auf einer Wellenlänge sind“, betont KiZ-Leiter Wolfgang Schinko, der sich über den Sponsorenlauf hinaus gemeinsame Aktionen vorstellen kann. „Das ist bereichernd für beide, da wird es in Zukunft bestimmt noch eine engere Zusammenarbeit geben“, sagt er.

Bevor es soweit ist, gilt es die morgige Mammutveranstaltung gemeinsam gut über die Bühne zu bringen. Zu den rund 20 Helfern des AKB gesellen sich noch 15 des KiZ, die rund um die Strecke für einen reibungslosen Ablauf sorgen sollen. Zupass kommt beiden, dass die Bewirtung diesmal die Truppe von Kirchheims Event-Tausendsassa Gunnar Stahlberg übernimmt. „Damit haben wir mehr Leute für andere Aufgaben frei“, freut sich AKB-Mann Hans Brückner.

Knights-Sprecher Zirn am Mikro

Eine der wichtigsten haben die Macher dabei ebenfalls „outgesourced“: Als Streckensprecher wird neben AKB-Urgestein Thomas Mailänder und KiZ-Leiter Wolfgang Schinko der mikrofonerprobte Daniel Zirn auflaufen: Als Hallensprecher der Kirchheimer Zweitligabasketballer dürfte der 30-Jährige für kompetente Kurzweil sorgen. Musikalisch umrahmt wird der Run durch die Fußgängerzone von der Uhinger Gugge-Musikkappelle „Blechschlüpfer“, die nach Zielschluss um 19.30 Uhr am Marktplatz auftreten werden.

Info: In Zusammenarbeit mit AS Sportmarketing wird es ein Video des Laufs auf der Homepage des Teckboten (www.teckbote.de) geben.

Voranmeldungen sind erwünscht

Start des Sponsorenlaufs zugunsten des AKB und des KiZ ist am Dienstag, 4. Juli, um 18.30 Uhr am Kirchheimer Marktbrunnen.

Die Rundstrecke ist 800 Meter lang und führt entsprechend des nebenstehenden Streckenplans durch die Innenstadt.

Mitmachen kann jeder, Anmeldungen unter sponsorenlauf@akb-naklar.de oder 0 70 21/4 15 66 erwünscht. Anmeldungen am Start sind ebenfalls möglich, die Anmeldestelle ist am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr besetzt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Veranstaltung bewirtschaftet.tb