Lokalsport

Für die Teckteams zählt nur ein Sieg

Weilheim/Lenningen. Die beiden hiesigen Frauenteams in der Handballbezirksliga lechzen nach Erfolgserlebnissen vor heimischem Publikum: Während die SG Lenningen den ersten Sieg der laufenden Saison anpeilt, wollen die Weilheimerinnen den zweiten Erfolg im vierten Spiel.

Anzeige

Schwer genug wird‘s, gastiert mit der zweiten Mannschaft des TB Neuffen ab 18 Uhr doch der aktuelle Tabellenzweite in der Lindachsporthalle. „Gegen Neuffen zählt für uns nur der Sieg“, fordert Trainer Andreas Klöhn, der lediglich auf Torhüterin Britta Braun verzichten muss, die von Viktoria Slavulj aus der zweiten Mannschaft vertreten wird.

Lokalrivale SG Lenningen fiebert nach drei Niederlagen in Folge dem ersten Sieg in dieser Runde entgegen. Gegen den TSV Wolfschlugen II, aktuell mit 4:2 Punkten auf Platz fünf, soll bei der Mannschaft um Trainerin Nicole Schmid ab 20 Uhr der Knoten platzen. Wenn es der SG gelingt, die gute Offensivstärke aus dem letzten Spiel gegen Neuhausen mit einer kompakt stehenden und gut abgestimmten Abwehr verbinden zu können, sollte ein Sieg möglich sein. Ausfallen wird krankheitsbedingt Lena Gratz.xv/sus