Lokalsport

Fumic fällt zurück auf Platz drei

Platz drei gestern: Manuel Fumic (rechts) und Henrique Avancini mussten das gelbe Trikot beim Cape Epic abgeben, halten aber als
Platz drei gestern: Manuel Fumic (rechts) und Henrique Avancini mussten das gelbe Trikot beim Cape Epic abgeben, halten aber als Gesamt-Dritte den Kontakt zur Spitze.Foto: Shaun Roy

Worcester. Der Kirchheimer Manuel Fumic und sein brasilianischer Partner Henrique Avancini haben gestern auf der dritten Etappe beim Cape Epic - der Tour de France der Mountainbiker in Südafrika - das gelbe Trikot verloren. Das Cannondale-Duo kam auf der längsten Etappe über 122 Kilometer und 1 800 Höhenmeter von Robertson nach Worcester als Dritter ins Ziel. Den Tagessieg holte sich das Canyon-Team Alban Lakata (Österreich) und Kristian Hynek (Tschechien). Die Gesamtführung übernahmen der ehemalige tschechische Weltmeister Jaroslav Kulhavy und der Amerikaner Howard Grotts (Team Specialized), die gestern Zweite wurden. Auf der vergleichsweise flachen Etappe verschärften die beiden führenden Teams schon früh das Tempo, dem das Cannondale-Duo nicht mehr folgen konnte. Fumic und Avancini, die beide Tagesabschnitte zuvor gewonnen hatten, halten aber weiterhin Kontakt zur Spitze. Ihr Rückstand im Gesamtklassement beträgt knapp über zwei Minuten. Der heutige vierte Tag führt die Fahrer über 111 Kilometer und 1 800 Höhenmeter von Worcester nach Wellington mit zwei der schwersten Anstiege des diesjährigen Rennens.bk


Anzeige