Lokalsport

Gastgebende Weilheimer setzen Akzente

Reitsport PSK Böblingen gewinnt württembergische Mannschaftsmeisterschaften.

Heimvorteil genutzt: Madelaine Fischer und Quite Smart holten den Sieg in der M*-Springprüfung. Foto: Markus Brändli
Heimvorteil genutzt: Madelaine Fischer und Quite Smart holten den Sieg in der M*-Springprüfung. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Der Pferdesportkreis Böblingen hat zum dritten Mal die württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Reiter gewonnen. Auf dem Weilheimer Egelsberg verwiesen die Böblinger den PSK Stuttgart-Esslingen, bei dem etliche Reiter des gastgebenden RFV Weilheim am Start waren, in der Kombination aus Dressur und Springen auf Platz zwei.

Aus Reihen der Weilheimer setzten vor allem die Dressurreiter Akzente. So belegte Tina-Kathrin Ott mit ihrem Pferd Douceur in der L*-Kandare Prüfung Platz acht. In der Dressurprüfung Klasse M** sicherte sich Lea Mayer auf Daily Joy den fünften Platz. Franziska Glück auf Lambsbrook wurde Neunte - alle drei trugen so wichtige Punkte fürs Gesamtergebnis bei. Mit Erfolg: Der PSK Stuttgart-Esslingen belegte punktgleich mit den Böblingern Platz eins - der Titel ging damit an beide.

Fischer hat die Nase vorn

In der Springprüfung M* sicherte sich Madelaine Fischer vom RFV Weilheim auf ihrem Pferd Quite Smart Platz eins. Die einzelnen Wertungsprüfungen im Springen Klasse L mit Stechen gewannen Sina Neukamm (PSK Ostalb), Klasse M* mit Stechen Mohamad Alshebab (PSK Böblingen), Klasse M** mit Stechen Jörg Widmaier (PSK Böblingen). Die Wertungsprüfungen in der Dressur, Klasse L*-Kandare gewannen Carola Steinborn (PSK Stuttgart-Esslingen), Klasse M* Lea Appel (PSK Staufen-Fils/PSK Heidenheim), Dressur-Klasse M** Hans-Peter Bauer, (PSK Böblingen).gk

Anzeige