Lokalsport

Geehrt wird erst 2022 wieder

Sportlerehrung Der Stadtverband für Leibes­übungen (SfL) plant Anfang nächsten Jahres eine Doppelveranstaltung.

Medaillen, Sigel und Plaketten -  das alles gibt es im Rahmen einer Sportlerehrung erst nächstes Jahr wieder. Foto: Jörg Bächle
Medaillen, Sigel und Plaketten -  das alles gibt es im Rahmen einer Sportlerehrung erst nächstes Jahr wieder. Foto: Jörg Bächle

Kirchheim. Mehr als ein Jahr ist es bereits her, dass sich die Kirchheimer Sportfamilie zum letzten Mal zur Sportlerehrung in der Stadthalle traf. Am 9. Februar 2020 wurden Simonssiegel, Sportplaketten und Urkunden an verdiente Sportler aus Kirchheim oder solche, die für einen Verein aus der Teckstadt starten, verliehen.

Normalerweise wäre es Mitte Februar eigentlich wieder an der Zeit gewesen, die Athleten für ihre Leistungen im Jahr 2020 zu ehren. Doch wer sich bereits auf die Matinee-Veranstaltung ...

ni rde fegrute ahtte, hmacte eid nehgnucR nlaemi remh enho ide aeP.miden aDbhsle ntheta isch holwso eid evutnadrwtSalgt las huac edr aSrevdndattb Lf)S( ndu der die intruAhucsg btfeurgatea TVS eeiJnngs neisedtechn, ied nthrerrlpoSgeu esdeis haJr usue.ztenzsa

erd foHnfg,un sad osehlc enanulegansVtrt aAfngn 2220 deiewr ,dsni pnlena irw aquis tim mneie na asgt gtfVtddess-amLnrlSioi tefSan Dabei rneehct red enadabtvSrdt hcnit tmi rde edpoepntl haAnzl na zu eneedhnr tntleAeh, endrson rehe reein vno denlieMal und rUudnnek ezenelin repE .nlritoeS hgVeiucerbns in den Srmome andst enüirsbg hctin ruz ebDaet:t W„ir hentät eneki nihichtuelgasrPnes t,abghe bo eid rtaalutsgnVen dnna rhlkwici iraireetsl reednw so afSent lGz,ö der beaid uach ned ngnale atbernvesViourflguro im Hokitpfrne .etath Eni Par,t erd hnac mde tsnuhiecdeghil idtnegebn kcgRuzü dse einsL-eUfrtgSs zrnaF irebtezS eitersb umz newtzei alM nvo olekVr ueKe­rp .d rsaiwD Dutam edr alrtugetVasnn 0222 its cfeilihr cnho fonfe nud ovm vno Bdaer a,b dre ni edr tlalahSedt hicnt nur las seHraurh rnfnueieg, nrnsedo emseianmg imt dem z-sfSVtLdeornnei eenBrnr huac dei hngErnue enomhervn sll.o leeHg edrWia

Morgenstund hat Ehrung im Mund

Der Matinee-Charakter der Sportlerehrung soll beibehalten werden: „Never change a running system“, bekräftigt Stefan Gölz, dass die Veranstaltung 2021 zum 15. Mal in dieser Form über die Bühne gehen soll. Zuvor hatte die Verleihung der Medaillen, Plaketten und Urkunden einige wenige Jahre im Rahmen einer eigenen Abendveranstaltung stattgefunden, deren Publikumserfolg aber zu wünschen übrig ließ. Ihre Hochzeit hatte die Zeremonie bis in die späten 1990er-Jahre, als die Ehrung eingebunden in den jährlich im Herbst veranstalteten „Ball des Sports“ im festlichen Rahmen stattfand. wai