Lokalsport

Geehrt wird erst 2022 wieder

Sportlerehrung Der Stadtverband für Leibes­übungen (SfL) plant Anfang nächsten Jahres eine Doppelveranstaltung.

Medaillen, Sigel und Plaketten -  das alles gibt es im Rahmen einer Sportlerehrung erst nächstes Jahr wieder. Foto: Jörg Bächle
Medaillen, Sigel und Plaketten -  das alles gibt es im Rahmen einer Sportlerehrung erst nächstes Jahr wieder. Foto: Jörg Bächle

Kirchheim. Mehr als ein Jahr ist es bereits her, dass sich die Kirchheimer Sportfamilie zum letzten Mal zur Sportlerehrung in der Stadthalle traf. Am 9. Februar 2020 wurden Simonssiegel, Sportplaketten und Urkunden an verdiente Sportler ...

aus imrhehciK dero sechl,o dei inene renVie asu red ekdsctatT t,nteras .elnveeihr

ealrrwmNesoi e se iettM aeFrbur ltciegheni rweeid an der teZi snw,egee die htnAelet rhei gtesLinune im hJar 2020 uz .rnhee ocDh erw cish bsieret fua ied enaauitgtens-tVnaeMrl in dre uefegtr t,eaht chaetm ide Rnuecnhg nliema rmhe eonh eid Pe.nidaem hDbelas eahntt hics owlsho eid tltgavtSerwnaud als cauh red nattbedadrSv Lf()S dun der üfr ied srthugAniuc ubgetetafar TSV nJeenisg einn,dcehset ide tguoprlnShrree desise rJha .zasteneusuz

erd gnnuf,ofH asd lshceo rtVtneelunagsan annfAg 2202 ierwed gchlömi si,dn ennalp rwi saqiu mti meien an gtas VLttdrnogSifisaedm-sl ntafSe Dbiea tchnere erd endtavaStdrb ihcnt itm dre elneoptdp hnAlza an zu hnedener ,nhtteeAl rsnendo eerh nreei nvo enelMadli und udnUnker eneieznl So.lrrtpe

i nEe bersVincghue ni edn Semmro dntas eirbnsgü tnchi zur D:attebe äntthe ineek gnselaPehnuhctiirs tgaeb,h ob ied teasVaultngnr dann wrihlkic irrlsieeta nedrwe so eStfan rde biead auch dne alneng aorruielntrgVveusbfo mi rfptoeknHi te.ath iEn rat,P der nach dem ehhgsiutcidlen bninetdeg eds USe-fiegsnLstr Fnrza Sebtzrie rtieesb muz nzitewe lMa nvo lkeorV Kreup­e wdi.r

a Ds taDum erd aurtalgtneVns 2202 ist ifirelhc cohn efnof nud omv nvo aPalcr .Ds adBre ,ba dre in edr ltdlahStea chnti nru lsa aerHhsur iu,nrnefge ronsend mnsageime mti dem VdSnftinzseroL-e -­cJaniasHohm rnernBe ucah ied gnuhreEn eneovmrnh .soll geeHl Werida

Morgenstund hat Ehrung im Mund

Der Matinee-Charakter der Sportlerehrung soll beibehalten werden: „Never change a running system“, bekräftigt Stefan Gölz, dass die Veranstaltung 2021 zum 15. Mal in dieser Form über die Bühne gehen soll. Zuvor hatte die Verleihung der Medaillen, Plaketten und Urkunden einige wenige Jahre im Rahmen einer eigenen Abendveranstaltung stattgefunden, deren Publikumserfolg aber zu wünschen übrig ließ. Ihre Hochzeit hatte die Zeremonie bis in die späten 1990er-Jahre, als die Ehrung eingebunden in den jährlich im Herbst veranstalteten „Ball des Sports“ im festlichen Rahmen stattfand. wai