Lokalsport

Geislingen erobert Spitze zurück

Fußball Der Landesliga-Primus hofft unter der Woche auf Bonlandener Schützenhilfe, um auf Platz eins zu bleiben.

Symbolbild

Region. Der SC Geislingen hat in der Fußball-Landesliga – zumindest vorübergehend – wieder die Tabellenführung erobert. Im Heimspiel gegen den SC Stammheim gab sich das Team von Trainer Tobias Flitsch keine Blöße und gewann dank der Treffer von Dominik Mader, Michael Wende und Bleron Biska souverän mit 3:0.

Nun heißt es für die Mannschaft aus dem Eybacher Tal Daumen drücken und auf Schützenhilfe hoffen: Denn am Donnerstag hat der TV Echterdingen, der momentan zwei Punkte hinter den Geislingern liegt, im Derby gegen den SV Bonlanden die Chance, wieder den Platz an der Sonne zu übernehmen. Die Chancen, dass die Gäste für eine Überraschung sorgen könnten, stehen gar nicht mal so schlecht. Die Filderstädter marschieren nach ihrem schwachen Saisonstart derzeit nämlich mit Riesenschritten nach vorn. Nachdem der SVB bereits vergangene Woche im Nachholspiel den SC Stammheim mit 7:0 düpiert hatte, ließ er auch am Wochenende dem TSV Köngen beim 4:2-Heimsieg keine Chance. Mann des Spiels war Sturmtank Ugur Yilmaz, der sein Torkonto dank eines Hattricks auf nun zwölf Treffer schraubte. Für die Köngener trafen Darius Stehling und Toni Panne.

Ebersbach auf Talfahrt

Völlig von der Rolle ist bereits seit einigen Wochen der SV Ebersbach: Die 0:1-Niederlage in Neres­heim war nun schon die sechste Pleite in den vergangenen acht Spielen, der letzte SVE-Sieg hingegen datiert vom 22. August. Eine schlechtere Bilanz weist derzeit nur Schlusslicht TSV Deizisau auf: Vor heimischem Publikum an der Hinteren Halde kam das Team von Trainer Thomas Gentner gegen den TSV Neu-Ulm mit 0:6 unter die Räder. Der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt für den TSV dadurch nun schon acht Punkte.

Einen Sprung nach vorn machte hingegen der TSV Bad Boll: Die Kurörtler gewannen mit einer überzeugenden Leistung bei der heimstarken TSGV Waldstetten mit 3:1. Dabei brachte selbst der frühe Rückstand die Gäste nicht aus der Ruhe, die die Partie dank der Treffer von Meksud Colic (64.), Marcel Mädel (74.) und Yasin Ceküc (79.), im zweiten Durchgang zu ihren Gunsten drehten.

Ebenfalls mit drei Punkten im Gepäck reiste die TSV Oberensingen von ihrem Gastspiel in Bayern zurück in die Nürtinger Vorstadt. Beim TSV Buch zeigten die „Sandhasen“ beim 3:1-Erfolg eine souveräne Leistung und rücken somit vorübergehend auf Rang drei der Tabelle vor.

Nicht so erfolgreich lief es an diesem Wochenende für den 1. FC Frickenhausen, der bei Kellerkind TSV Weilimdorf überraschend deutlich mit 0:3 verlor. max

...