Lokalsport

Gemischte Bilanz am Heimspieltag

Badminton Der VfL verpasst den Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Landesliga und bleibt Tabellensechster.

Kirchheim. Die Badmintoncracks des VfL Kirchheim können im Abstiegskampf der Landesliga etwas aufatmen. Nach einem Sieg und einer Niederlage am Heimspieltag bleiben die Kirchheimer Tabellensechster.

Mit einer enttäuschenden 3:5-Niederlage gegen den Tabellendritten TuS Stuttgart war der VfL in den Doppelspieltag gestartet. Und das, obwohl die Stuttgarter zwei Punkte kampflos abgeben musste, da sie kein Personal fürs Dameneinzel und -doppel stellen konnten. Doch bei den Herren erwiesen sich die Stuttgarter als harter Gegner und ließen den Kirchheimern kaum Chancen. Lediglich Martin Stojan konnte im ersten Herreneinzel in drei Sätzen mit 21:17, 19:21, 21:19 einen Punkt holen. Entscheidend für die Niederlage waren die beiden verlorenen Herrendoppel. Martin Stojan/Antonio Abrantes verloren mit 21:16, 19:21, 17:21. Das zweite war nach den Ausfällen von Murat Karasoy und Andreas Leinenbach, die durch Fabian Raue und Assadullah Zadran aus der dritten Mannschaft ersetzt wurden, chancenlos bei ihrer 2-Satz-Niederlage. Alle weiteren Spiele gingen in zwei Sätzen verloren.

Besser lief es gegen den Tabellenletzten KSG Gerlingen II. Lediglich das Damendoppel Heike Mutschler/Susanne Gölz musste über drei Sätze gehen, um zu punkten. Seine Landesliga-Premiere feierte Abdul Mutaal Ahmad, Nummer eins der zweiten Mannschaft. Mit Julian Martin gewann er das zweite Herrendoppel. Im Einzel musste er die einzige Niederlage des VfL hinnehmen. Julian Martin und Martin Stojan hatten für eine beruhigende Führung gesorgt, die Heike Mutschler durch ihren Zweisatzsieg im Dameneinzel ausbaute. Den Schlusspunkt zum 7:1 setzten Susanne Gölz/Antonio Abrantes mit einem deutlichen 21:4, 21:9 Erfolg.

„Zweite“ wahrt weiße Weste

In der Kreisliga hat die zweite Mannschaft des VfL mit zwei 7:1-Erfolgen gegen den TV Nellingen und den TV Echterdingen II ihre weiße Weste behalten und führt mit nunmehr vier Punkten Vorsprung vor der TG Nürtingen die Tabelle an. Wie stark sich das Team des VfL in dieser Saison präsentiert, zeigt die Tatsache, dass die Erfolge ohne drei Stammspieler erzielt wurden.

Leidtragende war die dritte Mannschaft des VfL, die durch Spielerabgaben sieglos blieb. Bei der 1:7-Niederlage gegen den TV Echterdingen II konnte lediglich Jugendspieler Luka Baljak einen Erfolg im dritten Herreneinzel aufweisen. Bei der 0:8-Niederlage gegen den TV Nellingen war die Mannschaft trotz großer Gegenwehr ohne Chance und verbleibt damit auf dem letzten Tabellenplatz. jf

Anzeige