Lokalsport

Geschwister sammeln Medaillen

Karate Linda und Henrik Kerner vom VfL ­Kirchheim holen bei Topturnier in Berlin je einmal Gold, ­Silber und Bronze.

Berlin. Das Geschwister-Duo Linda und Henrik Kerner hat für die Karateabteilung des VfL Kirchheim beim Internationalen Banzai Cup in Berlin einen kompletten Medaillenersatz erkämpft.

Anzeige

In der offenen Gewichtsklasse hatte sich Linda Kerner, nach Siegen in den Vorkämpfen gegen Finja Wehmeier (4:0) und die Dänin Laila Delsouz (3:0), auch im Halbfinale gegen Selina Stamer (Deutschland) durchgesetzt. Im Finale traf sie auf die ehemalige Europameisterin Vanesca Nortan. Die Niederländerin war bereits öfter in der Karate Premier League, der höchsten Liga im internationalen Karatesport, erfolgreich. Davon ließ sich die 29-jährige Owenerin jedoch nicht beeindrucken und bezwang die Favoritin nach Ablauf der regulären Kampfzeit von drei Minuten mit 3:1.

Der Goldmedaille in der Offene ließ Linda Kerner dann noch Silber in der Gewichtsklasse bis 61 Kilo folgen. Im Finale stand ihr Gina Marie Mauer (Deutschland) gegenüber, die den offensiven Kampfstil der Owenerin für sich zu nutzen wusste. So gelang es ihr gleich zweimal, einen Fußschlag zum Kopf als Konter während der Angriffe von Kerner zu platzieren, was von den Kampfrichtern jeweils mit drei Punkten belohnt wurde. Dies konnte die VfL-Kämpferin nicht mehr aufholen und unterlag 4:6.

Bruder Henrik Kerner gelang es ebenfalls, sich im ersten Vorrundenkampf in der Gewichtsklasse bis 84 Kilo durchzusetzen. Nachdem er im Anschluss an Maximilian Spisla gescheitert war, trat er im Kampf um Bronze gegen Alexander Confesor (Norwegen) an. Hier drehte Kerner noch einmal auf und zeigte sich erneut angriffslustig. Durch mehrere Faustschläge erkämpfte er sich mit 3:0 Bronze.

Nachwuchskämpfer scheiden aus

Wilhelm Nikkel konnte in der Altersklasse U18 bis 68 Kilo im ersten Kampf mehrfach punkten und ging mit 2:0 in Führung. Aufgrund taktischen Fehlverhaltens innerhalb der letzten Sekunden, wurde er allerdings von den Kampfrichtern abgestraft und verlor den Kampf trotz der Punkteführung. Somit gab es für ihn keine weitere Chance auf einen Treppchenplatz.

Lukas Thomas hatte in der U16 bis 57 Kilo trotz spektakulärer Fußkicks in den Vorrundenkämpfen wenig Glück und schied ebenfalls vorzeitig aus.am