Lokalsport

Gestresste Beurener sind unter Druck

Kreisliga B In der Staffel 6 stehen am kommenden Sonntag zwei Verfolgerduelle im Mittelpunkt des Interesses.

Kirchheim. Spielestress für den TSV Beuren: Dem selbst ernanntem Titelanwärter der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 steht nach dem gestrigen Duell mit dem TSV Owen (Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest) am Sonntag das Duell mit dem KSV Nürtingen bevor. „Die sind schwer einzuschätzen“, weiß Marcus Schur, Spielleiter der viertplatzierten Beurener. „Wir dürfen nicht wie zuletzt in Ohmden nur eine Halbzeit lang gut spielen, sondern die Jungs müssen über neunzig Minuten Vollgas geben.“

Gegner KSV, aktuell Tabellendritter, blieb nach drei Siegen zu Saisonbeginn und der zeitweiligen Tabellenführung zuletzt drei Mal sieglos. „Wir tun uns gegen stärkere Gegner wie Beuren oft leichter. Es wird ein schweres Spiel, doch wir wollen überraschen“, gibt sich KSV-Spielertrainer Fuat Sarikaya angriffslustig.

Ein weiteres Verfolgerduell steigt übermorgen an der Jesinger Straße, wo der Tabellenzweite TG Kirchheim und der TSV Owen die Klingen kreuzen. Nimmt man die jüngsten Ergebnisse als Maßstab, muss die TGK als klarer Favorit angesehen werden - das jüngste 8:1 in Notzingen erinnert an die TG-Galazeiten vor einem Jahr. Der TSV Owen sucht noch nach der Form der vergangenen Rückrunde.

Tabellenführer TSV Ötlingen fährt zwar als Favorit zum TV Neidlingen II. Dieser hat in der Vergangenheit allerdings schon so manchem Favoriten ein Bein gestellt. Auch die SGOH II muss sich am Spadelsberg bei Neuling SGM Neuffen/Linsenhofen vorsehen -die Gastgeber haben beim 1:1 gegen die TG schon einmal überrascht.

Weiter nach oben marschieren will der TSV Oberlenningen, das Heimspiel gegen Schlusslicht TSV Jesingen II dürfte dabei kein Problem darstellen. Keine Zeit zum Wundenlecken bleibt dem TSV Notzingen nach dem 1:8 gegen die TG, beim TSV Jesingen II ist am Sonntag Wiedergutmachung angesagt. Nach dem überraschenden 5:2 beim KSV befinden sich die SF Dettingen II nun gegen die SGM Reudern/Oberensingen wieder in der Favoritenrolle.Klaus Schorr

Anzeige