Lokalsport

Gneitings mit Benzin im Blut

Schwäbisch Gmünd. Beim 39. Eschacher ADAC-Automobilslalom hat der 22-jährige Tobias Gneiting (MC Kirchheim) Platz zwei errungen. Der Nürtinger, der in einem Ford Focus ST 170 in der Klasse SE startete, meisterte den Parcours ebenso fehlerfrei wie seine 18-jährige, nicht ganz so schnelle Schwester Franziska. Auch die zeigte, dass sie Benzin im Blut hat und fuhr mit dem Focus auf Platz drei.

Beim anschließenden ADAC-Slalom-Youngster Cup belegten die jungen MCKT-Fahrer Nico Dostal, Lara Flik und Nicole Pfisterer in der Klasse K21 die Plätze 11, 15 und 20. In der Klasse K22 sicherte sich Tobias Gneiting Platz zwei. Die anderen MCKT-Fahrer holten die Plätze 5 (Axel Vogl), 8 ( Lukas Lehmann), 10 (Felix Vogl) und 11 ( Franziska Gneiting).

Aufgrund der konstant guten Leistung im Laufe dieser Saison sicherte sich Tobias Gneiting Platz 2 in der Gesamtwertung des Slalom-Youngster-Cups 2016. Damit hat er sich für den Bundesendlauf am 29. Oktober in Walldorf qualifiziert.

Franziska Gneiting schaffte die Qualifikation für das Slalom-Youngster-Cup Finale des ADAC am 25. September auf der Solitude als einziges Mädchen in der Klasse K22.bg

Anzeige