Lokalsport

Göppinger starten mit 1:1 in die Oberliga

Göppingen. Fußball-Neu-Oberligist SV Göppingen ist mit einem respektablen 1:1 gegen den FSV Bissingen in die erste Saison im baden-württembergischen Oberhaus seit 31 Jahren gestartet. Der Aufsteiger erkämpfte sich vor 550 Zuschauern im heimischen Stadion an der Hohenstaufenstraße den Zähler gegen die favorisierten Gäste dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. „Wir haben zusammengehalten und nie aufgegeben. Das war ausschlaggebend für den Punktgewinn. Wir können nur als Team in der Oberliga bestehen“, stellte SV-Neuzugang Kevin Dicklhuber die mannschaftliche Geschlossenheit heraus. Dicklhuber hatte die Göppinger nach 50 Minuten in Führung gebracht, ehe Bissingen in der 77. Minute per Foulelfmeter ausglich.

„Am Anfang merkte man die Nervosität bei uns“, analysierte Göppingens Trainer Gianni Coveli. „Keiner wollte einen Fehler machen, keiner ging Risiko ein“, ergänzte der 46-Jährige, der sich nach der Rückkehr der fehlenden Offensivkräfte Botta, Pet­ruso und des ehemaligen Kirchheimers Nebih Kadrija mehr Akzente nach vorne erhofft.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Göppinger am kommenden Samstag beim Bahlinger SC.nwz

Anzeige