Lokalsport

Goldiger Trip für VfL-Talente

Turnen Kirchheimer Teams landen beim Landesfinale in Ellhofen und Donzdorf drei Mal auf dem ersten Platz.

Ellhofen/Donzdorf. In der Königsklasse, der Leistungsklasse 1, konnte der VfL Kirchheim gleich zwei Teams an den Start schicken. Fast fünf Punkte Vorsprung turnten Maike Brey, Lara Rüping, Lucy Schnabel, Isabel Schubert unterstützt von Nele Rüping und Lea Voith (Foto unten: Hrivatakis), heraus. Der Landestitel ging an den VfL Kirchheim I. Die beiden Kirchheimerinnen Lea ­Voith und Nele Rüping lagen auch in der Einzelwertung deutlich an der Spitze. Die weiteren Podestplätze belegten der SV Hülben und der TuS Metzingen. Platz sieben ging an den VfL Kirchheim II mit den drei Vierkämpferinnen Anna-Lena Giss, Alicia Heim und Hannah Schweiss.

In Donzdorf legten die Kirchheimer Nachwuchsturner im Kürwettkampf der LK 2 einen sehenswerten Auftritt hin. Markus Neher, Micha Weißer, Luca Schall, Tony Thalheim, Nikolai Burjak, Andre Belz, Domenico Digel und Noah Braitsch waren nicht nur quantitativ, sondern vor allem auch qualitativ die stärkste Mannschaft im Wettbewerb. Besonders am Pauschenpferd und am Reck konnten sie sich mit sicher durchgeturnten Übungen um mehrere Punkte von ihren meist älteren Konkurrenten absetzen und erreichten den ersten Platz vor dem TSV Wernau und der TSG Backnang.

Ebenso ganz nach oben aufs Treppchen schafften es die VfL-Turner in der D-Jugend. In einem starken Teilnehmerfeld waren die vordersten Plätze hart umkämpft, und es ging um jedes Zehntel. Ohne Stürze und größere Patzer turnten sich Christian Takacs, David Giss, Alexander Kirchner, Jonathan Zirnig und Ruben Raichle von Gerät zu Gerät weiter nach vorne, wobei sie besonders am Sprung und an den Ringen punkten konnten. Nicht zuletzt durch einen starken Gruppenzusammenhalt hatten sie so zum Schluss die Nase vorne vor dem TV Wetzgau I und dem MTV Ludwigsburg.

In den E-Jugend-Wettkämpfen war der Konkurrenzdruck nicht weniger stark. Trotz bemerkenswerter Leistungen von Andrej Burjak, Antonio Riesener, Maximilian Schmidt, Moritz Straub und Niklas Stutz reichte es mit Platz drei nicht ganz nach vorn. Mit Platz sechs in der E-Jugend der Turnerinnen mussten sich Sophie Stiffel, Nele Brey, Maike Halbisch und Lara Petruz begnügen.mp

Anzeige