Lokalsport

Goldmedaille in letzter Sekunde

VfL-Karateka Lukas Thomas holt DM-Titel

Für Karate-Talent Lukas ­Thomas vom VfL Kirchheim ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Bei der deutschen Meisterschaft der Schüler in Ludwigsburg erkämpfte er sich die Gold­medaille.

Ludwigsburg. „Der Titel ist für mich was ganz Besonderes“, strahlte der 13-jährige Wendlinger nach seinem DM-Triumph. „Ich war begeistert, dass mir so viele zugejubelt haben, und mein Trainer Köksal Cakir stolz auf mich ist. Vielleicht komme ich nun auch in den Bundeskader.“

Anzeige

Die 427 besten deutschen Nachwuchs-Karatekas aus insgesamt 159 Vereinen hatten sich in Ludwigsburg getroffen, um die neuen Titelträger zu ermitteln. Diese hatten sich über die jeweilige Landesmeisterschaft ihres Bundeslandes qualifiziert.

Einer von ihnen war Lukas Thomas. Der 13-jährige Schüler des VfL Kirchheim ging in der Disziplin Kumite (Freikampf) bis 43 Kilo an den Start. Bereits im ersten Kampf wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und platzierte mehrere Bein- und Fausttechniken am Kopf seines Gegners. Dadurch gewann er mit 9:0 vor Ablauf der regulären Kampfzeit von 1,30 Minuten. In der nächsten Runde konnte das VfL-Talent zunächst keine Punkte erzielen. Wurde er doch bereits im Vorkampf von seinem Gegner genauestens analysiert, sodass dieser taktisch klug dagegenhielt. Von seinen ersten technischen Nullrunden ließ sich Lukas allerdings nicht beeindrucken und setzte ebenfalls zu einer taktischen Neuoffensive an. So drängte er seinen Gegner in die Ecke, punktete blitzschnell mit einem Drehkick zum Kopf und gewann schlussendlich mit 3:0. Auch den nächsten Gegner fegte Lukas mit mehreren gezielten Angriffen mit 5:1 von der Wettkampfmatte.

Im Finale stand ihm mit Aleksander Mylo­serdnyi kein einfacher Gegner gegenüber. Unter den Anfeuerungsrufen der jeweiligen Fanblocks schenkten sich die Finalisten nichts. So ging zuerst Lukas mit einem Faustschlag in Führung, wobei der Punktevorsprung nur von kurzer Dauer war. Wenige Sekunden später glich Myloserdnyi ebenfalls mit einem Punkt aus. In der buchstäblich letzten Sekunde gelang Lukas der Durchbruch. Er konterte den Angriff seines Gegners mit einem weiteren Faustschlag zum Körper. Somit sicherte sich der 13-Jährige mit dem deutschen Meistertitel den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Laufbahn.

Trainer Köksal Cakir vom MTV Ludwigsburg, bei dem alle Kumite-Athleten des VfL Kirchheim trainieren und der bereits viele außerordentlich erfolgreiche Athleten hervorbrachte, gratulierte seinem Schützling freudestrahlend.