Lokalsport

Großkampftag für Skivereine aus zwei Tälern

Balderschwang. Erstmals sind die Lenninger Täles- und die Lindachtalmeisterschaften in einem gemeinsamen Rennen mit getrennten Wertungen ausgetragen worden. Knapp 160 Skiläufer waren am Riedberger Horn bei Balderschwang am Start. Diese fanden eine von den ausrichtenden Vereinen TV Unterlenningen und TV Neidlingen bestens präparierte Piste vor. Dennoch gab es bei den Lenninger Tälesmeisterschaften vor allem bei den Herren 41 vier Ausfälle. Der Sieg ging hier an Uli Leibfahrt vom TSV Schopfloch vor Christian Baumann (TV Unterlenningen). Weitere Klassensiege der Herren feierten Martin Barner (TSV Owen), Jürgen Bischof (SF Dettingen) und Martin Moll (TV Unterlenningen). Siege bei den Damen gingen an Michaela König (SF Dettingen), Anke Barner und Kathrin Rempis (beide TSV Owen).

Anzeige

Einen spannenden Zweikampf in der Jugend 16 lieferten sich die Brüder Marc-André und Pascal Bischof von den SF Dettingen. Nach dem ersten Durchgang lag Pascal nur vier Zehntel hinter seinem älteren Bruder, doch auch im zweiten Lauf konnte er dessen Zeit nicht ganz erreichen. Marc-André siegte mit 68 Hundertstelsekunden Vorsprung und holte sich als Tagesschnellster den Titel des Tälesmeisters der Herren. Erste der Jugend 18 und Tälesmeisterin der Damen wurde Nicole Ziegler vom TSV Schopfloch. Klassensiege der Jugend gingen auch an Marc Widmann (TV Unterlenningen) und Annika Hofmann (TSV Owen). Über den Wanderpokal als Tälesmeister der Schüler durften sich Nick Baumann und Leonie Gökeler (beide TV Unterlenningen), die auch Tagesschnellste der Damen war, freuen.

Siege in ihrer jeweiligen Altersklasse der Schüler erreichten Tom Baumann (TV Unterlenningen), Adrian Rempis (TSV Owen), Andre Belz (SF Dettingen), Franziska Niemela, Maja Schmid und Amelie Strehle (alle TSV Schopfloch). Die Titel bei den Bambinis gingen an Max Barner (TSV Owen) und Lana Blankenhorn (TV Unterlenningen).bau