Lokalsport

„Gut, dass Winterpause ist“

Fußball Kirchheimer A-Junioren verlieren Heimspiel gegen Freiberg 0:3 und stehen in der Verbandsstaffel auf einem Abstiegsplatz.

Kirchheim. Für die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim wird es Zeit, dass die Winterpause kommt. Gegen den SGV Freiberg II unterlag die Elf von Trainer Christopher Andrä im Kellerduell der Verbandsstaffel zu Hause mit 0:3. „Wir haben das Spiel aufgrund individueller Fehler verloren“, urteilte der Coach und gleichzeitige Jugendleiter der Blauen.

In einer Partie mit wenigen Torchancen legten die Gastgeber dem Drittletzten das frühe 1:0 (11., Tasdelen) im Prinzip selbst auf. Beim 0:2 (54., Gashi) verlor der Viertletzte einmal mehr bei einem Eckball völlig die Defensivordnung. Und beim 0:3 eine Minute vor Schluss (89.) nutzte Freiberg einen weiteren Fehler im Spielaufbau der ersatzgeschwächten Kirchheimer Kicker.

„Es ist wirklich gut, dass nun Winterpause ist“, kommentierte Andrä und erklärte: „Gegen Freiberg hatte ich noch genau neun Feldspieler aus der A-Jugend im Kader. Der Rest ist gesperrt oder verletzt. Das können wir einfach nicht kompensieren.“ Über Weihnachten soll nun deshalb personell nachgelegt und in der Rückrunde noch der Klassenverbleib geschafft werden. Denn trotz des Kirchheimer Negativlaufs ist der Abstand auf die rettenden Plätze nur gering.pm

VfL Kirchheim: Habram – Liebl, Knapp (65. Dodaj), Sepe, Helvaci (70. Ersoy) – Mank, Memic – Flegel, Damanti (70. Piskureck), Azemaj (46. Kastrati) – Gümüssu

Anzeige