Lokalsport

Gut kombiniert

Kirchheims Jan Andersen holt Gesamtsieg im deutschen Schülercup

Krönender Saisonabschluss für Jan Andersen. Der Kirchheimer Nachwuchsskisportler vom SC Königsbronn hat die Gesamtwertung des deutschen Schülercups in der S14 der Nordischen Kombinierer gewonnen.

Gut kombiniert
Gut kombiniert

Ruhpolding. Beim Finale des deutschen Schülercups der Skispringer, Nordischen Kombinierer, Langläufer und Biathleten mit insgesamt 405 Sportlern in Ruhpolding galt es für Jan Andersen, das grüne Trikot des Gesamtführenden der Nordischen Kombinierer zu verteidigen.

Anzeige

Im Spezialspringen von der HS72-Meter-Schanze gelangen dem 13-Jährigen Sprünge auf 65 und 66,5 Meter, was ihm Platz drei einbrachte. Dies verschaffte ihm einen Vorsprung von 37 Sekunden auf seinen Dauerrivalen, Lenard Kersting aus Winterberg für den Kombinationslauf über sechs Kilometer. Hier lief Andersen gleich von Anfang an ein hohes Tempo auf der anspruchsvollen Strecke. Runde für Runde arbeitete sich Kersting jedoch an den Kirchheimer heran, um rund 500 Meter vor dem Ziel zum Schlussspurt anzusetzen. Mit Erfolg: Mit 13,5 Sekunden Vorsprung verwies Kersting Andersen auf Platz zwei.

Grund zur Freude hatten hinterher beide Kontrahenten: Bei der Siegerehrung der Nordischen Kombinierer waren die Dauerrivalen Lenard Kersting und Jan Andersen punktgleich und durften sich nach einer spannenden Saison verdientermaßen gemeinsam das oberste Siegerpodest teilen. Durch den dritten Platz im Spezialspringen schob sich Andersen hier in der Gesamtwertung auf Platz sechs vor.

Beim abschließende Team-Springen mit 21 Teams aus allen Landesverbänden wurde Jan zusammen mit Jonas Jäkle, Claudio Haas (beide ST Schonach-Rohrhardsberg) und Kevin Kern (SV Meßstetten) im Team Baden-Württemberg 1 aufgestellt, das nach einem von Wind geprägten Wettkampf auf Rang drei hinter den Mannschaften aus Sachsen und Thüringen landete.pm