Lokalsport

Haarscharf am Titel vorbeigerast

Ski Pascal Bischof von den SF Dettingen wird in einem schwierigen Rennen schwäbischer Vizemeister im Riesenslalom.

Zöblen. Bei den Verbandsmeisterschaften des Schwäbischen Skiverbandes (SSV) der Aktiven und der Jugend in Zöblen hat Pascal Bischof (SF Dettingen) den Titel in einem Hundertstel-Entscheid verpasst. Nach zwei Läufen und einer Gesamtlaufzeit von 1.39,45 Minuten fehlten dem Dettinger lediglich fünf Hundertstelsekunden auf Loris Rau vom WSV Tailfingen (1.39,40).

Außer Bischofs Bruder Marc-André und Steffen Bazlen vom TSV Weilheim waren keine weiteren Teilnehmer aus der Teckregion dabei - bedenklich, zumal die Veranstaltung mit 124 Läufern quantitativ und qualitativ gut besetzt war. Trotz besten Bedingungen war die Ausfallquote mit 50 Läufern ungemein hoch. Zu erklären war dies durch einen extrem drehenden und schwierig gesetzten Kurs.

Pascal Bischof war mit 18 Hundertstelsekunden Rückstand aus dem ersten in den zweiten Durchgang gestartet, in dem er 13 Hundertstel auf Loris Rau aufholen konnte - zu wenig für den Titel. Nach dem Sieg bei den baden-württembergischen Meisterschaften vor zwei Wochen war Bischof mit dem schwäbischen Vizetitel trotzdem zufrieden.

Marc-André Bischof wurde nach einem fehlerhaften ersten und einem guten zweiten Durchgang Gesamt-16. (1.43,81) und Neunter in der SSV-Meisterschaftswertung. Steffen Bazlen wurde Gesamt-40. (1.53,85) und 16. (SSV). Den Tagessieg holte Urs Rotkamm (SC Waldshut/1.39,349.

Viele Ausfälle im Slalom

Am zweiten Tag im Slalom herrschten die gleichen Bedingungen, doch die Ausfallquote schnellte auf 54 Prozent (66 Läufer) - darunter auch Marc-André Bischof und Steffen Bazlen, die bereits im ersten Durchgang strauchelten. Auch Pascal Bischof legte einen zähen ersten Lauf hin, kam aber immerhin als Zwölfter ins Ziel. Im zweiten Durchgang fuhr der 22-Jährige die fünftschnellste Zeit und schob sich so auf den achten Gesamtplatz (1.34,90) vor. In der Meisterschaftswertung bedeutete dies Rang drei hinter Fabian Müller (Truchtelfingen/1.32,18) und Alexander Dick (Ludwigsburg/1.33,74). Den Slalom-Titel bei den Damen gewann Bianca Kühn (1.33,16) aus Göppingen.mm

Anzeige