Lokalsport

Haarscharf an der Überraschung vorbeigeschrammt

Volleyball Dettingen/Unterboihingen muss sich im Verbandspokal-Viertelfinale erst im Tiebreak geschlagen geben.

Wendlingen. Es hätte knapper nicht sein können: Mit 2:3 unterlagen die Landesliga-Volleyballer der SG Dettingen/Unterboihingen im Viertelfinale des Verbandspokals dem Regionalligisten SV Fellbach II. Gerade einmal zwei Punkte trennten die Teams am Ende eines spannenden Pokalabends voneinander.

Anzeige

Dabei konnten sich die Männer um SG-Trainer Christoph Sick zu Beginn der Partie durchaus Hoffnung auf den Sieg machen. Angefeuert von knapp 150 Zuschauern starteten die Gastgeber hoch motiviert in den ersten Satz. Ein starker eigener Block und die Aufschlagfehler des Regionalligisten trugen zum Satzgewinn bei. Doch Fellbach wurde stärker und fand in Durchgang zwei in die Partie. Phasen, in denen sich die Spieler der SG selbst im Weg standen, nutzten die Gäste konsequent aus und konnten so aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung herausspielen. Auch im vierten Satz sah es zunächst besser für die Gäste aus, die immer mehr Angriffe durch den Block im SG-Feld unterbringen konnten. Erst zwei Auszeiten von SG-Trainer Christoph Sick brachten den erhofften Schwung, der den Gastgebern bis dahin gefehlt hatte. So erkämpfte sich die Spielgemeinschaft den Tiebreak. Dort sah es bis zum Stand von 8:6 nach einem Coup der Landesliga-Mannschaft aus. Nach dem Seitenwechsel allerdings startete der SVF durch, nahm der SG fünf Punkte ab und stand kurz vor dem Einzug ins Halbfinale. Zwar reichte es der SG, die auf ihren kurzfristig erkrankten Kapitän Michael Melzer verzichten musste, noch, auf einen Punkt heranzukommen. Am Ende siegte der Regionalliga-Dritte im Tiebreak mit 15:13.

Entsprechend enttäuscht zeigten sich die SG-Spieler hinterher. Dennoch war erkennbar, dass sich die Mannschaft in einer ihrer stärksten Phasen befindet. Rechtzeitig zum Topspiel der Landesliga, das für den Spitzenreiter heute in einer Woche bei Verfolger TSV Bad Saulgau ansteht. Dort wartet eine nicht minder schwere Aufgabe, in der ein Sieg noch schöner wäre als gegen Fellbach.leh

SG Dettingen/Unterboihingen: Babinger, Benz, Dokla, Frank A., Frank T. Hommel, Hummel, Keck, Kiedaisch, Krenn, Metzenthin, Lehmann