Lokalsport

Hahnweide-Piloten freuen sich über optimales Flugwetter

Foto: Markus Brändli , Segelfliegen: Hahnweidewettbewerb; Impressionen vom Start bzw. Startvorbereitungen , Hahnweide, HWW ,2017
Foto: Markus Brändli

Die Piloten beim Internationalen Hahnweide-Wettbewerb konnten sich auch am gestrigen vierten Wertungstag über mangelnde Thermik nicht beklagen. Am Nachmittag waren bei bestem Segelflugwetter alle Flugzeuge in der Luft. Die Piloten in den fünf verschiedenen Wertungsklassen hatten Tagesaufgaben von 308 Kilometern (Standardklasse) bis zu 403 Kilometern (Offene Klasse) zu bewältigen. In der Offenen Klasse ging der Münsinger Uli Schwenk gestern als Zweitplatzierter hinter Felipe Levin, dem Deutschen Meister 2015 in der Standardklasse, ins Rennen. In der Doppelsitzer-Klasse führte nach drei Wertungstagen ein Pilot der Kirchheimer Fliegergruppe Wolf Hirth: Lukas Schmidt nahm in seinem Arcus M gestern einen deutlichen Vorsprung von 93 Punkten mit in die Luft. Sein Vereinskollege Holger Karow lag mit einem Zähler Rückstand auf Platz sechs. Foto: Markus Brändli


Anzeige